Gebührend gefeiert wurde das 25-jährige Jubiläum des Seniorenkreises "Herbstblüten" Schneckenlohe im Saal der Gastwirtschaft "Ponyhof". In einer beeindruckenden Andacht würdigte Pfarrer Gerald Munzert die innere Einstellung, den Respekt und die Wertsschätzung gegenüber anderen und dankte für das Engagement für die Mitmenschen.

In ihrem Rückblick berichtete Schriftführerin Leni Lindner, dass im Jahr 1994 der damalige Pfarrer Heinrich Arnold die Gründung eines Seniorenkreises anregte. Gleich zu Beginn kamen etwa 50 Besucher beider Konfessionen und mit Margit Geuther und Hildegard Löffler und ab August 2014 mit Heike Föhrweiser fanden die Veranstaltungen großen Zuspruch aus den Orten der Kirchengemeinde Schmölz, später auch aus umliegenden Ortschaften. Neben den monatlichen Treffen, die mit Vorträgen, kleiner Gymnastik, Gebet und Gesang Anklang fanden, konnte man auf 66 Ausflüge, 18 Sommerfeste, 65 Vorträge und neun andere besondere Feiern zurückblicken. Leni Lindner stellte zugleich Inge Hartmann als ihre Nachfolgerin vor.

Erster Bürgermeister Knut Morgenroth stellte die "Herbstblüten" als "wertvollen Schatz für die Gemeinde" heraus. Landrat Klaus Löffler dankte für das ehrenamtliche Engagement, rief dazu auf die Zukunft mit dem Wir-Gefühl weiter zu gestalten und Erfahrungen weiterzugeben.

Weitere Grußworte sprachen der Küpser Bürgermeister Bernd Rebhan und die Geistlichen beider Konfessionen. Mit einem Blumengruß dankte man Anni Völker, Inge Wagner, Anneliese Sünkel, Marga Hartmann, Thea Partheymüller und Gusti Knoth, die schon vor 25 Jahren "dabei waren". wkn