Menschen sehnen sich nach dauerhafter Beziehung. Das Geheimnis einer langen Beziehung ist gute Kommunikation.
Das Evangelische Bildungswerk der Dekanate Kulmbach/Thurnau bietet in Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Bamberg und dem CVJM Kasendorf ein Kommunikationstraining für Paare an, die schon länger zusammenleben. Das Konstruktive Ehe-Kommunikationstraining (KEK).


Mehr Gesprächsqualität

Dabei werden einfache Regeln trainiert, mit denen Gespräche viel konstruktiver geführt werden: Ich kann besser ausdrücken, was ich meine, und ich kann anders zuhören, sodass ich mehr verstehe. Die Qualität der Gespräche verändert sich, und Paare können auch Streitgespräche führen, ohne sich gegenseitig zu verletzen. Das KEK-Gesprächstraining wendet sich an Paare, die im erweiterten Gesprächstraining auch ihre gemeinsame Geschichte in den Blick nehmen wollen. Um mit den Regeln etwas vertrauter zu werden, werden ihnen zunächst Themen vorgegeben. Doch schon in der zweiten Kurseinheit bespricht jedes Paar räumlich getrennt von den anderen Paaren eigene Themen: "positive" und "negative" Gefühle, die Erwartungen an ihre Beziehung, die Vorstellungen von gutem Zusammenleben, von erfüllter Sexualität ... Damit das gelingt, werden die Paare von Trainern begleitet. Ein Kurs besteht in der Regel aus vier Paaren mit zwei Trainern.


Individuelle Themen

Im ersten Kursteil werden grundlegende Gesprächs- und Problemlösefertigkeiten erarbeitet und eingeübt. Im zweiten Kursteil sprechen die Paare über wichtige Themen ihrer Beziehung und wenden dabei die Fertigkeiten an, die im ersten Kursteil erworben wurden.
Der KEK-Kurs findet am Freitag, 8. April, von 18 bis 21 Uhr; Samstag, 9. April, von 9 bis 17 Uhr und am Samstag, 23. April, von 9 bis 17 Uhr statt.
Veranstaltungsort ist der Familientreff der Geschwister-Gummi-Stiftung, Negeleinstraße 5, in Kulmbach. Anmeldung bei Volkmar Schulze unter Tel. 0152/54084113 oder 092288423, www.paargespraech.info und www.dekanat-thurnau.de/2016/01/airbag-fuer-die-ehe. red