Ein umfangreiches Programm hatten die Mitglieder der Feuerwehr Wartenfels bei der Hauptversammlung in der Gaststätte Geyer zu bewältigen. Im Vordergrund stand die Neuwahl der Kommandanten, denn Rudolf Geyer legte nach 34-jähriger Tätigkeit an der Spitze der Aktiven - er war vier Jahre zweiter und 30 Jahre erster Kommandant - aus Altersgründen sein Amt in jüngere Hände.
Zum neuen Kommandanten wurde einstimmig sein Sohn Daniel Geyer gewählt, der bisher die Stellvertreterposition innehatte. Mit einem ebenso großen Vertrauensbeweis ausgestattet wurde Christian Ziegler als zweiter Kommandant. Rudolf Geyer wurde in Würdigung seiner Verdienste um das Löschwesen vom Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbands, Ehrenkreisbrandinspektor Franz Gareis, mit dem silbernen Ehrenzeichen ausgezeichnet.


Drei Ehrenmitglieder

Vorsitzender Frank Kremer setzte den Ehrungsreigen fort. Er trug Helmut Baier, Werner Rubsch und Waldemar Will aufgrund ihrer jahrzehntelangen Mitgliedschaft und unermüdlichen Einsatzes die Ehrenmitgliedschaft an. Für 50-jährige Treue ehrte er Gustav Tempel, für 65 Jahre Adam Gareis.
Notwendig war die Nachwahl eines Kassierers, diese Aufgabe nimmt Markus Tempel wahr.
Der scheidende Kommandant Rudolf Geyer blickte in seinem Bericht auf 15 Einsätze bei Bränden, Technischen Hilfeleistungen, Verkehrsabsicherungen und Sicherheitswachen zurück. Neben den örtlichen Übungen ist die Wartenfelser Wehr noch zu zwei Alarmübungen ins Steinachtal sowie einem landwirtschaftlichen Anwesen in Zettlitz gerufen worden. Die Aktiven besuchten eine ganze Reihe von Lehrgängen. Eine gemeinsame Floßfahrt wurde zur Förderung der Kameradschaft auf der Wilden Rodach unternommen.
Ein Dankeschön ging an den Markt Presseck für die stete Unterstützung, wenn es um die Belange des Brand- und Katastrophenschutzes geht. Rudolf Geyer sagte zu, dass er weiterhin als Aktiver und bei Arbeitseinsätzen zur Verfügung steht.
Vorsitzender Frank Kremer bezifferte die Zahl der Mitglieder auf 178, davon sind 41 aktiv, sieben Feuerwehranwärter, 105 passive und 25 Ehrenmitglieder. Aus den Veranstaltungen ragten der Faschingstanz - heuer findet er am 30. Januar statt -, der Taubenaustausch, die Vatertagswanderung, die Beachparty, der Ausflug, der Tag der offenen Tür und der Weihnachtsmarkt heraus. Bürgermeister Siegfried Beyer freute sich, dass der Kommandantenwechsel so reibungslos über die Bühne ging. Er war überzeugt, dass auch die Zusammenarbeit mit Daniel Geyer und Christian Ziegler unter einem guten Stern steht.
Beyer zollte dem scheidenden Kommandanten Rudolf Geyer seinen Respekt für die jahrzehntelange Führung der Wehr, der als Leiter des Pressecker Bauhofs auch weiterhin seinen Mann stehe. Beyer lobte die Wartenfelser Löschgruppe als einen Aktivposten in der Oberlandgemeinde, die immer zur Stelle sei, wenn ihre Hilfe gebraucht werde.
Kreisbrandinspektor Horst Tempel blickte auf die langjährige enge Zusammenarbeit mit Rudolf Geyer zurück und bedankte sich im Namen aller Führungskräfte. Den beiden neuen Kommandanten wünschte er eine glückliche Hand bei der Führung der Wartenfelser Wehr. Zufrieden blickte Tempel auch auf den guten Ausbildungsstand der Truppe. Klaus-Peter Wulf