Die Handball-Männer des HC Forchheim kommen nach dem Abstieg in die Bezirksoberliga nicht in Tritt: Nach dem ersten Saisonsieg vor zwei Wochen mussten die Flippers in Altdorf die dritte Niederlage hinnehmen und stehen nur dank des besseren Torverhältnisses vor Herzogenaurach und Weiden auf Rang 8. Zunächst gab es eine positive Nachricht für den HC: Matthias Müller, der seine Handschuhe nach der vergangenen Saison an den Nagel gehängt hatte, kehrte aufgrund einer Änderung im Studium zwischen die Pfosten zurück. Dafür fiel Achim Kist krankheitsbedingt aus, auch Marco Rost und Moritz Distler standen nicht zur Verfügung. TV Altdorf - HC Forchheim 30:26

Forchheim fand nur schwer ins Spiel, schon nach einer Minute führte der TV mit 2:0. Nach zehn Minuten leuchtete ein 7:2 auf der Anzeigentafel. Der HC leistete sich zu viele einfache Ballverluste, die die Gastgeber konsequent bestraften. Mangelnden Kampfgeist konnte man den Flippers allerdings nicht vorwerfen. Bis zum Halbzeitpfiff kämpften sich die Forchheimer auf ein Tor heran (15:14). Kurz zuvor kassierte Rückraumschütze Philipp Opitz einen Schlag ins Gesicht, der ihm nicht nur eine blutige Lippe, sondern auch einen heftigen Brummschädel bescherte. Nach dem Spiel wurde sogar eine Gehirnerschütterung festgestellt.

Zu Beginn der zweiten 30 Minuten sah es so aus, als ob der HC das Spiel drehen könnte, aber dann schlich sich wieder der Fehlerteufel ein und in der 40. Minute führten die Gastgeber erneut mit vier Treffern (22:18). Die Forchheimer steckten nie auf und schnupperten drei Minuten vor Abpfiff beim 28:26 nochmal am Auswärtspunkt, doch Altdorf behielt die Oberhand.

Zu den zehn "unforced errors" gesellten sich Verletzungspech und eine schwache Strafwurfquote von 50 Prozent. Altdorf mussten für den Sieg nicht in die Handballtrickkiste greifen. Die Herbstferien geben dem HC etwas Zeit zum Wundenlecken, ehe das Derby in Niederlindach ansteht. te HC: Müller, Weber - Schulz (6), Mückusch (4/1), Distler (3), Radina (6), Engel (1), Opitz (2), Klingert, Stöckl (3), Mach (1/1)