Am gestrigen Sonntag gingen vier Mädchen in der katholischen Kuratiegemeinde Nurn erstmals zum Tisch des Herrn. Neben diesen Erstkommunikanten feierten zahlreiche Frauen und Männer ihre Jubelkommunion. Sie waren vor 25, 50, 60, 70 und 80 Jahren zum ersten Mal vor den Altar des Herrn getreten.
Hierzu gehörte die heute in Trainau lebende Margarete Mühlherr, die das stolze "80-Jährige", beging.
Mit den Familienangehörigen und begleitet vom örtlichen Musikverein zogen die Erst- und Jubelkommunikanten in die St.-Michaels-Kirche ein. Pfarrer Richard F. Reis sagte zu den vier Mädchen, dass die erste heilige Kommunion nicht gleich schon die letzte sein sollte. Sie seien immer eingeladen, das Brot des Herrn zu empfangen.
In den Worten an die älteren Christen, die noch treu zu ihren Glauben stehen, wurde auch der zu diesem Kreis gehörten Verstorbenen gedacht.
Umrahmt wurde der Festgottesdienst von der Solistin Yvonne Welscher.
Mit einer Dankandacht klang am Nachmittag der religiöse Teil des Festtages aus. Hans Franz