An der Spitze der Kreisklasse 4 Kulmbach setzt sich ein Duo ab. Tabellenführer FC Neuenmarkt hielt sich gegen den TSC Mainleus beim 4:0 schadlos, Verfolger SG Oberland hielte den TSV 08 Kulmbach mit einem 2:1-Erfolg im Spitzenspiel auf Distanz.
Im Abstiegskampf feierten der ASV Marktschorgast, der TDC Lindau und der TSV Trebgast wichtige Siege.


Kreisklasse 4 Kulmbach

SG Oberland -
TSV 08 Kulmbach 2:1

Die Gäste waren das spielerisch bessere Team, ließ aber drei gute Chancen ungenutzt. Haas stellte mit dem 1:0 bei einem Konter den Spielverlauf auf den Kopf. SG-Torjäger Groß glückte per Kopfball sogarder Treffer zum glücklichen 2:0-Halbzeitstand.
Die Gäste drängten nach Wiederanpfiff auf den Anschluss. Benötigten dazu aber die Hilfe der Heimelf: M. Ott bugsierte den Ball nach einem Missverständnis ins eigene Tor. Kulmbach rannte nun an, die SG lauerte auf Konter. Als dann Weiß im Strafraum gefoult wurde, hofften die Oberländer auf die Vorentscheidung. Doch TSV-Torwart Martin hielt den von D. Schramm geschossenen Foulelfmeter (75.). In der Schlussviertelstunde stand die SG-Abwehr sicher. Zudem standen sich die Kulmbacher in einigen Situationen auch selbst im Weg.
Schiedsrichter: Viehrig (Meierhof). - Zuschauer: 82. - Tore: 1:0 N. Haas (27.), 2:0 Groß (40.), 2:1 M. Ott (59./Eigentor) . gs
FC Neuenmarkt -
TSC Mainleus 4:0

Täffner traf mit einem Freistoß aus 30 Metern zum 1:0 und legte kurz vor dem Halbzeitpfiff nach Ciznar-Hereingabe das 2:0 nach. Mainleus hatte im ersten Durchgang zwar versucht, Druck aufzubauen, doch die sichere FC-Abwehr ließ wenig zu. Nach dem Seitenwechsel scheiterten zunächst Ciznar und Schefel (TSC), dann fiel die Entscheidung: Nach Vorarbeit von Täffner schloss Witzgall unhaltbar ins lange Eck zum 3:0 (58.) ab. Kurz darauf bestrafte der herausragende Täffner einen Abwehrfehler mit dem 4:0. Die Gäste spielten zwar gut mit, blieben aber offensiv zu ungefährlich.
Schiedsrichter: Fuchsstadt (Hof). - Zuschauer: 100. - Tore: 1:0, 2:0 Täffner (10. und 40.) Witzgall (58.) 4:0 Täffner (62.). fw

TDC Lindau -
TSV Neudrossenfeld III 2:1

Die Hausherren hielten gegen die stark besetzte Gästeelf gut dagegen und das Spiel auch nach dem 0:1 offen. Die Trimmer suchten ihr Heil in der Offensive, der TSV war bei Gegenstößen gefährlich. Als Schirmer am Strafraum den Ball behauptete und Strohwald in Szene setzte, fiel der verdiente Ausgleich. Strohwald legte in der 55. Minute das 2:1 nach, doch die Gäste mussten den Vorsprung nach der Gelb-Roten Karte gegen Abwehrchef Kauper (64.) in Unterzahl verteidigten. Angriff auf Angriff rollte auf das Lindauer Tor zu. Jedoch brachte der überragende TDC-Schlussmann Amell die Neudrossenfelder zur Verzweiflung. Zudem hatte die Heimelf Glück, als den Gästen ein Treffer wegen vermeintlichen Abseits aberkannt wurde. So brachten die kampfstarken Trimmer den Vorsprung ins Ziel.
Schiedsrichter: Rauh (SG Zedwitz). - Zuschauer: 160. - Tore: 0:1 J. Löhrlein (12.), 1:1, 2:1 Strohwald (32. und 55.). mm
TSV Thurnau -
TSV Trebgast 0:1

In einem schwachen Spiel siegten die Gäste glücklich gegen die ersatzgeschwächte Heimelf. Beide Teams agierten aus einer gesicherten Defensive heraus, leisteten sich aber auch viele Fehlpässe. Nach der Ampelkarte gegen den Bettermann (36./Thurnau) war die Heimelf noch mehr um Ballkontrolle bemüht. Die harmlosen Gäste kamen kaum zu Chancen, entschieden aber mit einer Einzelaktion von Sesselmann das Spiel. Allerdings ging dem Treffer wohl ein Foul voraus. Der TSV Thurnau bäumte sich anschließend vergeblich auf. rh
Schiedsrichter: Schober (Breitengüßbach). - Zuschauer: 70. - Tor: 0:1 Sesselmann (60.)

FC Ludwigschorgast -
VfR Katschenreuth II 1:1

Die Gäste vergaben in den ersten zehn Minuten zwei gute Chancen. Danach kamen die Hausherren besser in die Partie und verstärkten ihre Angriffsbemühungen. Doch der erste Treffer gelang dem Katschenreuther Angermann. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte Handlaß mit einem sehenswerten Schuss den Ausgleich. Die beste Möglichkeit zum 2:1 für die Heimelf hatte Heinl (50.), der freistehend verzog. Auf der Gegenseite fand Kunzmann in Torwart Braunersreuther seinen Meister. Gästespieler Angermann sah nach einem Foulspiel in der 76. Minute Gelb-Rot.
Schiedsrichter: Özdemir (FC Frankenwald). - Zuschauer: 70. - Gelb-Rot: Angermann (76.) - Tore: 0:1 Angermann (23.), 1:1 Handlaß (45. + 1). tb

SG Rugendorf/Losau -
SSV Peesten 0:1

Lamnek, Erdmann und Buß verpassten knapp das 1:0 für die SG, die danach immer nervöser agierte. Es entwickelte sich Kampfspiel. In der zweiten Halbzeit scheiterte Erdmann im Eins-gegen-Eins an Gästetorwart Hargens. Die SG riskierte viel und vergab nach einem langem Einwurf erneut die Führung. Kurz vor Spielschluss wurde Geppert (SSV) von Weinmann im Strafraum gecheckt - Elfmeter. Diesen nutzte der SSV - es war seine einzige Chance - zum Siegtreffer.
Schiedsrichter: Hentschel (SV Wolfersgrün-Neuengrün). - Zuschauer: 80. - Tor: 0:1 Herold (87./Elfmeter). vf

TSV Harsdorf -
SV Motschenbach 0:3

Der TSV hatte in der ausgeglichenen ersten Halbzeit die besseren Chancen. Zudem forderten die Harsdorfer in der 65. Minute vergeblich Elfmeter. In der Schlussviertelstunde war der TSV kurzzeitig völlig von der Rolle, was die cleveren Gäste mit drei Treffern innerhalb von fünf Minuten bestraften. Der TSV steht nach der Niederlage als Absteiger fest.
Schiedsrichter: Rödel (Hof). - Zuschauer: 100. - Tore: 0:1 Woitzik (74.), 0:2 (75./Eigentor), 0:3 Haas (78.). tsv

ASV Marktschorgast -
SSV Kasendorf II 3:2

Mit dem dritten Dreier innerhalb einer Woche machte der ASV einen Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt. In einer abwechslungsreichen Partie gingen die Gäste in Führung. Kurz vor der Pause glich der ASV durch einen Volleyschuss aus und traf zwei Minuten später nach einem schnell ausgeführten Freistoß zum 2:1. Nach Vorarbeit von Otto erhöhte Beithner zu Beginn des zweiten Abschnitts auf 3:1. Der Anschlusstreffer durch einen Elfmeter kam für Kasendorf zu spät.
Schiedsrichter: Henschel (Donndorf) . - Zuschauer: 87. - Tore: 0:1 Krauß (17.), 1:1 Kolb (41.), 2:1 Dames (43.), 3:1 Beithner (52.), 3:2 Krauß (88./Elfmeter). red