Die Fußballerinnen des FC Baunach (4.) scheinen das Siegen verlernt zu haben. Auch gegen die angriffsschwache DJK Stappenbach (6.), die es in dieser Saison der Kreisliga Oberfranken Süd/ West bislang auf lediglich sieben Tore gebracht hat, gelang ihnen kein Treffer. In der Kreisliga Schweinfurt, Gruppe 4, bezwang der TSV Limbach (3.) den SV Gemeinfeld (2.) im Spitzenspiel mit 3:1.

Kreisliga Ofr. Süd/West

FC Baunach - DJK Stappenbach 0:0

Dem Baunacher Angriff fehlt derzeit jegliche Durchschlagskraft. Wenn sich der FCB einmal eine Möglichkeit erspielt, wird diese überhastet oder leichtfertig vergeben. Doch können die Baunacherinnen auch mit dem torlosen 0:0 leben, zumal ja die Saison mit dem Mittelfeldplatz gelaufen ist und sie keinerlei Druck mehr haben.

Kreisliga Schweinfurt

TSV Limbach - SV Gemeinfeld 3:1

Es kam wie erwartet war zu einer echten Spitzenbegegnung. Beide Teams schenkten sich gar nichts und lieferten sich eine kampfbetonte und läuferisch starke Auseinandersetzung, die ebenso hätte umgekehrt ausgehen können. Im ersten Durchgang leichte Vorteile der Limbacherinnen, die auch ihre Chancen durch Ronja Chitwood (16. Minute) und Helena Krause (40.) zur 2:0-Pausenführung nutzten. Nach den passenden Worten von Coach Klein in der Halbzeitpause kamen die Gemeinfelderinnen neu motiviert aus der Kabine und auch durch Sonja Schnitzer (56.) zum schnellen Anschlusstreffer. Danach versuchten sie alles, doch der Ausgleich blieb ihnen versagt. Das 3:1 in der 87. Minute durch Judith Gütlein kam keine Bedeutung mehr zu. Nun führen drei punktgleiche Teams mit Limbach, Gemeinfeld und dem FC Eibstadt die Tabelle an, so dass beim Restprogramm für die nötige Spannung gesorgt ist. Eibstadt hat jedoch eine Begegnung mehr bestritten. di