Am kommenden Welterbetag, Sonntag, 3. Juni, lädt die Bayerische Schlösserverwaltung in das Markgräflichen Opernhaus zu zwei Sonderführungen ein. Um 9.45 Uhr und 16.30 Uhr heißt es: "Zutritt Verboten - Ein Blick hinter die Kulissen des Markgräflichen Opernhauses". Im Rahmen der Führung werden Türen geöffnet, die sonst verschlossen sind. Nicht nur ein Blick in die hochtechnischen Anlagen in den Kellerräumen - vom Notstromaggregat bis hin zur Heizungs- und Klimazentrale ist möglich, auch die Künstlergarderoben können besichtigt werden. Beim Betreten der Bühne mit ihren rekonstruierten historischen Kulissen wird die Kraft barocker Illusionskunst erfahrbar und ein Einblick in die moderne Bühnentechnik gegeben. Die Veranstaltung ist teilnehmerbeschränkt, weshalb um Anmeldung an der Museumskasse des Opernhauses (persönlich oder telefonisch unter 0921/75969-22) gebeten wird. Trittsicherheit und festes Schuhwerk sind Voraussetzungen für die Teilnahme an diesen Sonderführungen. red