Jüngst war in zahlreichen Medien eine für Russlandreisende höchst beunruhigende Nachricht zur Fußball-WM verbreitet worden: In Moskau wird das Bier knapp! Gut, der Franke hat da nur ein müdes Lächeln für übrig, wäre hier sicher nicht passiert. Aber die Situation in der russischen Hauptstadt ist eine andere. Hier klagen Moskauer Wirte darüber, dass Fußballfans so extrem abfahren auf Bier (Überraschung!), besonders die Südamerikaner und die Engländer söffen den goldgelben Zaubertrank nur so in sich hinein. Nun könnte man denken: Sehr gut! Weniger Besoffene, weniger Schlägereien. Aber von wegen: Bierknappheit macht erst recht aggressiv.