Die bayerische Hallenfußballmeisterschaft findet am morgigen Samstag in Hallbergmoos (Oberbayern) statt. Gespielt wird von 15 Uhr bis gegen 20.30 Uhr in der Hallberghalle. Unterfranken vertritt nach seinem Titelgewinn in Kitzingen der Nord-Bayernligist FC Sand.
Dessen Trainer Bernd Eigner sagt: "Natürlich wollen wir das Bestmögliche erreichen. Wir fahren allerdings komplett ohne Druck nach Hallbergmoos, da unser Hauptaugenmerk auf der Vorbereitung für die schwierige Restrückrunde liegt. Wir haben die Qualifikationsturniere, sprich die Kreis- und Bezirksmeisterschaft, gerade für die jüngeren Spieler als eine Art Bewegungstherapie genutzt. Meine Spieler sollen bei dem anstehenden Turnier einfach die Atmosphäre einer ,Bayerischen‘ nutzen und mitnehmen, um Schwung zu holen für den Rest der Saison." Der Sieger qualifiziert sich für das Viertelfinale des süddeutschen Futsal-Cups.
Gruppe A: FC Sand (Unterfranken, Bayernliga), VfL Frohnlach (Oberfranken, Bayernliga), FC Passau (Niederbayern, Bezirksliga), SSV Jahn Regensburg (Vertreter des Ausrichters SV Vötting-Weihenstephan, Futsal-Bayernliga); Gruppe B: SpVgg Pfreimd (Oberpfalz, Bezirksliga), Dergahspor Nürnberg (Mittelfranken, Landesliga), FC Penzberg (Oberbayern, Kreisliga), DJK SV Ost Memmingen (Schwaben, Bezirksliga) red