So etwas passiert nicht oft im Leben: Am Freitagnachmittag fand eine 51-jährige Neustadterin in der Coburger Straße einen Geldbeutel mit über 4000 Euro Bargeld. Das berichtet die Polizeiinspektion Neustadt. Die Frau ging mit ihrem Fund schnurstracks zur Polizei in Neustadt und gab die Geldbörse ab. Auf den ihr zustehenden Finderlohn verzichtete sie. Der Verlierer, der bei der Suche nach dem Geldbeutel bereits seine Wohnung auf den Kopf gestellt hatte, konnte von den Beamten rasch ausfindig gemacht werden. red