Für ihr langjähriges Engagement ehrte die Handwerkskammer für Unterfranken elf Mitglieder aus verschiedenen Prüfungsausschüssen. In den Mainfrankensälen Veitshöchheim nahmen die langjährigen Prüfer ihre Auszeichnung der Handwerkskammer für Unterfranken als Dank für ihren mehr als zehn, 20 oder 30 Jahre dauernden Einsatz entgegen. Unter diesen Geehrten ist auch Manfred Will aus Ebelsbach.
Elf langjährige Mitglieder aus Gesellen- und Meisterprüfungsausschüssen, die ihr Amt aktuell an Nachfolger weitergegeben haben, zeichnete die Handwerkskammer aus. Mehr als zehn Jahre bis hin zu 38 Jahren haben sich die Prüfer engagiert. Zusammengerechnet waren sie rund 268 Jahre ehrenamtlich für das Handwerk im Einsatz - auf regionaler und teils überregionaler Ebene, wie die Handwerkskammer mitteilt. Insgesamt überreichten Handwerkskammer-Präsident Walter Heußlein und Hauptgeschäftsführer Ludwig Paul drei Ehrenurkunden, fünf silberne Siegel und drei goldene Siegel.
In den Ausbildungs-, Fortbildungs- und Meisterprüfungsausschüssen im Bezirk der Handwerkskammer für Unterfranken sind derzeit rund 3200 ehrenamtliche Prüfer aktiv. Sie müssen für die Gestaltung von Prüfungsaufgaben und Durchführung der Prüfungen über aktuelle Fachentwicklungen und Trends informiert sein. Eine Ehrenurkunde erhielt Manfred Will, Landmaschinenmechanikermeister aus Ebelsbach. Er war 16 Jahre Fachbeisitzer im Meisterprüfungsausschuss der Landmaschinenmechaniker. red