Mit der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft geht die Freiwillige Feuerwehr Weilersbach sehr bedacht um. Sie wird nur den Mitgliedern verliehen, die sich um die Wehr verdient gemacht haben. Eines von ihnen ist Ehrenkreisbrandinspektor Georg Henkel. Kürzlich wurde der "Schorsch" für sein vorbildliches Engagement und die uneingeschränkte Verbundenheit zu seiner Heimatwehr zu ihrem Ehrenmitglied ernannt.
"Er hat sich über die Maßen für die Belange der Weilersbacher Feuerwehr eingesetzt - sein Einsatz ging dabei weit über die Zeit seiner offiziellen Ämter hinaus", betonte Vorsitzender Michael Wölker bei der Auszeichnung.
Georg Henkel trat 1968 in die Freiwillige Feuerwehr Weilersbach ein. Bald war er schon in jungen Jahren in der Führung der Aktiven und in der Vereinsspitze dabei. Er war Ausbilder, Gruppenführer, Schriftführer und vor seiner Ernennung zum Kreisbrandinspektor Erster Kommandant. Während seiner Zeit wurde das neue Feuerwehrhaus gebaut. Durch seinen Humor, seine Geselligkeit hat er bis heute großen Anteil an der Kameradschaft in der Wehr. "Ich bin immer noch voll dabei und will es auch bleiben", bekräftigte er. dia