Ehe und Familie gelten seit jeher als Keimzelle unserer Gesellschaft. In der Familie werden schließlich die wesentlichen Fundamente für die Werteerziehung der Menschen gelegt. Da aber der Zusammenhalt innerhalb der Familien im Lauf der Zeit doch merklich nachließ, hatte der Engländer Richard Kane im Jahr 1996 die Idee, jedes Jahr vom 7. bis 14. Februar, dem Valentinstag, eine Marriage Week, also eine "Woche der Ehepaare" auszurufen, um damit zu einer Stärkung der Ehe beizutragen und auf die Wichtigkeit einer intakten Familie hinzuweisen.


Initiative "LIF für Ehe"

Seit 2009 hat sich diese Veranstaltung auch in Deutschland eingebürgert, und auf Anregung einer 15-köpfigen Gruppe von Männern und Frauen, die sich unter dem Namen "LIF für Ehe" zu einer Interessengemeinschaft zusammengeschlossen hat, wird am Valentinstag erstmals mit Unterstützung der Stadt und von Sponsoren in Lichtenfels ein Marriage Day gefeiert.
"Alle Ehepaare, die zwischen dem 1. Januar 2015 und dem 14. Februar 2016 geheiratet oder ein rundes Ehejubiläum (zum Beispiel 25 oder 50 Jahre) begangen haben und im Lichtenfelser Stadtgebiet wohnen, sind am Sonntag, 14. Februar, von 10 bis 13 Uhr zu einem Marriage Day mit Brunch ins Korbstadt-Café eingeladen", erläuterte Bürgermeister Andreas Hügerich bei einem Pressegespräch im Historischen Sitzungssaal, in dem Saal also, in dem die standesamtlichen Trauungen stattfinden, worauf der Rathauschef ausdrücklich hinwies.
"Angesichts der Tatsache, dass immer mehr Ehen auseinandergehen, wollen wir den Marriage Day gleichsam als Prophylaxe-Maßnahme als jährliches Event in die Stadt einbringen, um zu zeigen, dass die Ehe auch in unserer Zeit noch praktizierbar ist", unterstrich Sabine Rübensaal von der Initiative. Claudia Kalkus pflichtete ihr bei und meinte voller Überzeugung: "Die Ehe ist kein Auslaufmodell." "In einer Zeit, in der die Ehe generell an Status verloren hat, muss man einfach mehr in eine Verbindung investieren", machte Ruth Knorr deutlich.


Sponsoren im Boot

Die Kosten der Veranstaltung werden von verschiedenen Firmen übernommen. Der Bürgermeister bedankte sich herzlich bei den Sponsoren und der Initiative LIF für Ehe für die Ermöglichung dieser bemerkenswerten Aktion.
Zum Marriage Day am Valentinstag werden die Paare im Rahmen eines Sektempfangs vom Bürgermeister im Korbstadt-Café begrüßt, dem sich ein Frühstücksbuffet anschließt. Zudem warten einige Überraschungen auf die Gäste. Die Veranstaltung bietet auch reichlich Gelegenheit, mit anderen Paaren ins Gespräch zu kommen und Erfahrungen auszutauschen. Der Bürgermeister sieht in dieser Zusammenkunft einen wichtigen Beitrag für ein lebendiges Lichtenfels.
Alle interessierten Ehepaare können sich ab sofort bis zum 9. Februar unter der Telefonnummer 09571/1694016 (Klaus und Sabine Rübensaal) oder per Mail (lif-fuer-ehe@web.de) unter Angabe von Namen und Adresse und dem Hochzeitsdatum anmelden.
Da nur begrenzt Plätze vorhanden sind, zählt die Reihenfolge der eingegangenen Anmeldungen. Auch die Kirchen unterstützen diese Aktion und laden die Paare im Anschluss an die Veranstaltung im Korbstadt-Café zu einem ökumenischen Segnungsgottesdienst um 14 Uhr in die Basilika Vierzehnheiligen ein.