Beim 39. Kreiskönigsball des Schützengaues Oberfranken West Kreis Süd in der gut besuchten Schulsporthalle von Effeltrich gingen die Königswürden im Luftgewehr an Effeltricher Schützen. Rundenwettkampfleiter Herbert Ruppert bedankte sich bei 567 Teilnehmern am Kreiskönigsschießen.

Langensendelbach vor Kersbach

Die Meistbeteiligung im Luftgewehrwettbewerb gewann Bavaria Langensendelbach, vor Bavaria Kersbach und Bavaria Pinzberg. Beim Luftpistolenwettbewerb siegte ebenfalls Bavaria Langensendelbach vor Bavaria Effeltrich und Hubertus Großenbuch. Den Hans-Joachim-Hiller-Pokal, der aus drei Schüssen in Teilerwertung ausgetragen wurde, gewann Werner Schlund von Eichenlaub Götzendorf mit 396,1 Teiler vor Stefan Leuker von Bavaria Effeltrich mit 397,5 Teiler.

Schmitt siegt im Luftpistolenpokal

Den Sparkassen-Pokal sicherte sich mit einem 35,7 Teiler Sandra Sebald von Bavaria Kersbach, vor Stefan Leuker von Bavaria Effeltrich mit einem 38,0 Teiler. Den Luftpistolenpokal gewann Georg Schmitt von Hubertus Großenbuch mit einem 11,0 Teiler vor Michael Petrausch von Bavaria Effeltrich mit einem 53,8 Teiler. Dann kam der Höhepunkt mit der Proklamation der neuen Könige. Der neue Jugendkreiskönig kommt vom ausrichtenden Verein Frankonia Effeltrich. Mit einem 47,9 Teiler siegte Carola Müller vor Mirko Sürjalainen von Freischütz Hausen mit einem 141,6 Teiler und Katharina Stark ebenfalls von Frankonia Effeltrich mit einem 144,6 Teiler. Als Luftpistolenkönig ließ sich Klaus Kugler von Hubertus Großenbuch mit einem 86,9 Teiler feiern. Zweiter wurde Alexander Kronas von der SG Ebermannstadt mit einem 145 Teiler und auf den dritten Platz kam Alexandra Bitter von SG Schwabachtal Hetzles mit einem 147,1 Teiler.

Die neue Kreiskönigin heißt Katja Spörl von der Bavaria Effeltrich mit einem 76,2 Teiler. Vizekönigin wurde Ulrike Hofmann von Edelweiß Poxdorf mit einem 82,8 Teiler vor Angelika Wöß von Bavaria Langensendelbach mit einem 117,1 Teiler. Den Kampf um den Kreiskönigstitel sicherte sich mit einem 14,8 Teiler von Bavaria Effeltrich Stefan Eckert, vor Benjamin Zametzer von Bavaria Pinzberg mit einem 31,3 Teiler und Michael Reinfelder von Bavaria Langensendelbach mit einem 52,1 Teiler. HB