Bei den 39. oberfränkischen Meisterschaften der Jugend und Junioren sowie zugleich 50. fränkischen Meisterschaften der Ü15 im karnevalistischen Tanzsport, die am vergangenen Wochenende in Bayreuth ausgetragen wurden, holten sich die Effect's drei oberfränkische Vizemeistertitel. Dies berichtet Pressesprecherin Silvia Ebert.
Den Anfang machte in der Altersgruppe der Jugend, der Sechs- bis Zehnjährigen, die Jugendgarde. Die elf Gardetänzerinnen zeigten so eine gekonnte Darbietung in dieser Disziplin, das ihre Trainerin Stefanie Knörnschild voll des Lobes war über diese saubere und technisch gute Ausführung. Am Ende hieß dies: oberfränkischer Vizemeister.
Sophia Meißner tanzt gerade ihre erste Session in der nächsthöheren Altersgruppe, der Junioren (elf bis 14 Jahre). Dass sie sich auf Anhieb unter 22 Konkurrentinnen ebenfalls den Vizemeistertitel in Oberfranken sicherte, freute ihre Trainerin Bianca Kühn. Sophia ist ehrgeizig und trainiert sehr diszipliniert für ihren Erfolg.
Im Schautanz der Ü15 konnten die Effect's mit ihrem Motto "Shaolin - Blick hinter die Tempelmauern" die Jury überzeugen. Dies brachte einen weiteren Vizemeistertitel ein. Da es hier zugleich eine fränkische Meisterschaft war, waren sie hier mit dem 4. Platz äußerst zufrieden.
Auch der Jugendschautanz "Schläfst du schon, oder spielst du noch", verfehlte um einen Punkt das Siegerpodest. Trainerin Constance Steinert war zufrieden mit der Leistung ihrer Schützlinge. Die Junioren mussten äußerst geschwächt das Turnier antreten. Krankheitsbedingt fehlten einige Tänzerinnen beim Schautanz "Schatz der Mumien". Mit einer Umstellung und 27 von 40 Tänzerinnen schafften sie es dann doch noch, sich den 3. Platz zu sichern. Alle Betreuer, Fans und Verantwortlichen im Verein waren beeindruckt von ihren Tänzerinnen und deren Biss. Die Juniorengarde erreichte Platz 4 von 12. Die Vestestadtgarde der Ü15 Platz 10 von 16. red