Sie mussten nur zwei Schritte laufen und schon hatten sie den Boden unter den Füßen verloren - Pfarrer Thomas Ringer und Bürgermeister Karsten Fischkal (FW) bei ihrem ersten Gleitschirmflug über den heimischen Aischgrund.

Von einem Auto, an dem auch noch eine Seilwinde befestigt war, wurden sie abwechselnd zusammen mit Pilot Stephan Schott an einem 200 Meter Nylonseil in luftige Höhen gezogen. "Echt geil", fand der Bürgermeister. Pfarrer Ringer bekam aus der Vogelperspektive "einen ganz besonderen Blick für die Schönheit der Schöpfung".

Die neue Adelsdorfer Gleitschirm-Flugschule von Thomas Holzbeierlein darf Gleitschirmflieger auch aus der Ebene in die Luft hinauf ziehen. ad