Für den TV Ebern gab es am letzten Spieltag in der Volleyball-Landesliga Nordost beim 0:3 gegen den SC Memmelsdorf nichts zu holen. Bereits vor der Partie stand für Ebern Rang 7 fest, der die Relegation gegen den Abstieg bedeutet. Die Gastgeber untermauerten ihren zweiten Tabellenplatz und qualifizierten sich für die Aufstiegsrelegation.

Landesliga Nordost

SC Memmelsdorf II - TV Ebern 3:0

Die Gastgeber, die vom früheren Eberner Spieler und Damentrainer Thomas Tensing trainiert werden, erwischten einen Auftakt nach Maß. Mit vier direkten Blockpunkten erspielte sich der SCM eine 4:0-Führung.

Danach gestaltete Ebern die Partie offener, den Satzverlust verhinderten sie nicht mehr. Mit 20:25 gab der TVE den ersten Durchgang ab. Im zweiten Satz steigerte sich Ebern und agierte lange Zeit auf Augenhöhe mit Memmelsdorf. Mit starken Aufschlägen bereiteten die Ebener dem Tabellenzweiten einige Probleme, so dass die Gäste mit 23:22 vorne lagen, jedoch den Satz nicht nach Hause brachten. In der entscheidenden Phase wurden ihnen verschlagene Aufschläge zum Verhängnis. So ging Satz 2 mit 25:23 noch an den SCM. Doch zeigte sich Trainer Horst Hanke mit der gezeigten Leistung im zweiten Durchgang zufrieden. Danach machte sich bei Ebern bemerkbar, dass nur ein Auswechselspieler zur Verfügung stand. Mit nachlassender Konzentration schaffte es der TVE nicht mehr, an die zuvor gezeigte Leistung anzuknüpfen. Vermeidbare Fehler der Ebener ermöglichten den Memmelsdorfern leichte Punkte, so dass der dritte Satz mit 25:15 an das Heimteam ging.

Relegation am 6. April

Im Kampf um den Klassenerhalt in der Landesliga sind die Ebener am Samstag, 6. April, gefragt. Gespielt wird in Miltach in der Nähe der tschechischen Grenze nahe Kötzing (Oberpfalz). Mit dabei ist der FC Miltach II als oberpfälzischer Tabellenzweiter der Bezirksliga und der Zweite der Bezirksliga Oberfranken, VGF Marktredwitz II. Es spielt jeder gegen jeden. Wieviele Teams den Weg nach oben antreten werden oder die Klasse halten, steht noch nicht fest. Während Miltach für Ebern ein völlig unbeschriebenes Blatt ist, spielte der TVE und Marktredwitz vor einigen Jahren in der gleichen Liga. di TV Ebern: Manuel Bauer, Edwin Hanke, Jürgen Grämer,Max Klüpfel, Nils Menzel, Michael Helbig, Tobias Elflein