Durchaus zufrieden zeigt sich der Spielertrainer des Coburger Fußball-A-Klassisten TSV Gleußen, Falk Berger, mit Platz 3 nach Ablauf der Vorrunde. Die Leistung der Spieler war teilweise sehr stark, ein Ausbau des Stammkaders täte der Mannschaft trotzdem gut. Längere Ausfälle, die man erfreulicherweise bisher nicht hatte, könnte man derzeit schlecht kompensieren.
In der Rückrunde ist geplant, weiter vorne mitzumischen und Anschluss an den Tabellenzweiten, SV Weidach, zu halten und eine eventuelle Schwächephase des SV zu nutzen. Das Klima im Verein, das Umfeld und die Zusammenarbeit mit den Spielern bezeichnete Berger als bestens, sodass es ihm nicht schwer fiel, ein weiteres Jahr anzuhängen.
Aus Coburg kehrt Sebastian Precklein zurück, der die Mannschaft verstärkt. In der Winterpause hält man sich durch freiwilliges Hallentraining fit, ehe am 12. Februar die erste offizielle Trainingseinheit abgehalten wird.
Beim Hallenturnier des SV Heubach holte der TSV Gleußen den vierten Platz unter zehn Mannschaften. di


VORBEREITUNG
21. Februar, 14.30 Uhr
gegen TSV Rossach in Scherneck
27. Februar, 14.30 Uhr
gegen SpVgg Dietersdorf in Dietersdorf
13. März, 15 Uhr
Saisonauftakt beim LTV Gauerstadt