Die Landjugend Zaubach nahm heuer mit ihrem Maibaum der Toleranz an dem Wettbewerb "Schönster Maibaum Bayerns 2017" eines Getränkeherstellers teil. Im Internet konnte abgestimmt werden. Für den ersten Platz reichte die Stimmenanzahl nicht, dafür kam die Landjugendgruppe mit über 900 Stimmen auf den dritten Platz. Die Freude war groß bei den jungen Leuten. "Ohne die tatkräftige Unterstützung der vielen Menschen, die für uns gestimmt haben, könnten wir den drittschönsten Maibaum Bayerns nicht unser Eigen nennen", sagte stellvertretender Vorsitzender Jonas Gleich. Als Gewinn gab es einen Pavillon, eine Biergarnitur und ein Getränkepaket. kpw