Der TSV Kirchaich baute seine Tabellenführung in der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 3 mit einem 3:2-Sieg beim SC Geusfeld aus, da Verfolger Spfr. Unterhohenried mit 1:2 beim VfR Hermannsberg-Breitbrunn den Kürzeren zog. Die DJK Oberschwappach bleibt nach einem 2:1 gegen den SV Neuschleichach vorne dabei. Seine erste Saisonniederlage kassierte der FC Sand III mit 0:2 beim SC Trossenfurt-Tretzendorf. Der TSV Westheim und die DJK Dampfach II trennten sich torlos. Im "Kellerduell" musste sich die SG Wülflingen/Haßfurt II gegen die SG Traustadt/Donnersdorf mit 1:3 beugen.
SC Geusfeld -
TSV Kirchaich 2:3

In einem sehr guten Spiel ging Geusfeld überraschend in der 7. Minute durch Körber in Führung. Die Freude währte aber nur kurz, denn schon in der 16. Minute fiel durch Ribeiro der Ausgleich. Nach dem Wechsel kam dann wieder Geusfeld besser ins Spiel und ging durch Jäger in der 58. Minute mit 2:1 nach vorne, doch wieder Ribeiro erzielte in der 71. Minute den Ausgleich. Die Entscheidung fiel dann durch einen Elfmeter von Ribeiro in der 86. Minute zum 2:3. Zudem sah Stahl aus Geusfeld in der 85. Minute die Gelb-Rote Karte.
VfR Hermannsberg-Breitbr. -
Spfr. Unterhohenried 2:1

Die Hermannsberger hatten den besseren Start und nutzten dies auch in der 23. Minute durch Schmitt zum 1:0. Kurz vor der Pause hatte der VfR Glück, dass Unterhohenried einen Elfmeter vergab. Nach dem Wechsel kam der Gast besser zurecht und glich in der 53. Minute durch Deckert aus, doch in der 55. Minute fiel durch Pflaum mit dem 2:1 schon die Entscheidung. Erst nach der Gelb-Roten Karte für Schmitt in der 90. Minute war Unterhohenried noch einmal am Drücker, doch zu spät.
SG Wülflingen/Haßfurt II -
SG Traustadt/Donn. 1:3

Die Traustadter gingen durch U. Mauer in der 20. Minute schnell in Führung, doch Biertempfel glich in der 28. Minute wieder aus. Noch vor der Pause markierte aber wieder U. Mauer in der 45. Minute das 1:2. Nach dem Wechsel kam Wülflingen immer besser ins Spiel, doch in der 55. Minute erhielt Biertempfel die Rote Karte, und so übernahm wieder Traustadt das Kommando. Zenk stellte in der 59. Minute den Endstand her.
TSV Westheim -
DJK Dampfach II 0:0

Beide Mannschaften wollten sich den Sieg holen, und so spielten sie auch in der ersten Halbzeit. Auf beiden Seiten gab es mehrfach die Gelegenheit auf einen Treffer, doch die Abwehrreihen hielten dicht. Auch in der zweiten Hälfte war es zunächst ein Spiel auf Augenhöhe. Danach wurde Westheim stärker, und so konnte Dampfach froh sein, einen Punkt mitzunehmen.
DJK Oberschwappach -
SV Neuschleichach 2:1
Die Oberschwappacher hatten in der ersten Halbzeit immer wieder gute Möglichkeiten und gingen durch Merkel verdient mit 1:0 nach vorne. Sie verpassten aber einen größeren Vorsprung. Nach dem Wechsel kam Neuschleichach immer besser zurecht und glich durch Schwaten in der 61. Minute aus. Danach hatten beide mehrfach den Siegtreffer auf den Stiefeln. Dieser gelang Oberschwappach durch einen Elfmeter von Klug in der 80. Minute, nachdem Durst bereits die Gelb-Rote Karte gesehen hatte.
SC Trossenfurt-Tretzendorf -
FC Sand III 2:0

Die Trossenfurter wollten sich den Sieg holen, und das merkte man auch dem Spiel deutlich an. Sand mühte sich, doch zog gegen den starken Gegner immer wieder den Kürzeren. Trossenfurt ging durch Strehl in der 6. Minute mit 1:0 nach vorne, und nach dem Wechsel hieß es durch ein Eigentor von Wirth in der 75. Minute 2:0. Alle Mühen der Sander verebbten an diesem Tag im Sande. sp