Coburg — Jetzt können wieder Ferienpässe erworben werden. Das Bürgerbüro der Stadt Coburg startet die Ausgabe am Montag, 20. Juli. Im Landratsamt und in den Rathäusern der landkreisangehörigen Städte und Gemeinden ist der Ferienpass ab sofort erhältlich.
Der B- und der Ö-Pass ermöglichen freien Eintritt in elf verschiedene Bäder. Schlechtes Wetter ist kein Problem. Mit dem B- oder Ö-Pass kann im Sportland Coburg kostenfrei Bowling, Squash oder Badminton gespielt werden. Aber auch die vielen Vergünstigungen, die unter dem V-Pass angeboten werden, bieten abwechslungsreiche Möglichkeiten. Ermäßigter Eintritt ins Utopolis, in verschiedene Klettergärten und Museen oder günstig zum Theater für Kinder sind nur ein paar Ideen zur Ferienplanung. Hinweis: Für den Ferienpass B und den Ferienpass Ö braucht man ein Lichtbild.

Vieles ist kostenfrei

Zur Auswahl stehen drei Varianten: Der Ö-Pass für einmalige 15 Euro macht alles möglich. Kostenfrei Bus fahren, elf Bäder und verschiedene Sportangebote zum Nulltarif nutzen. Wer schon mobil ist und kein Busticket mehr benötigt, kauft sich den B-Pass für 8 Euro und hat Sport- und Badespaß pur. Den V-Pass, das Mini-Paket, gibt es umsonst. Er bietet eine breite Palette kleiner Vergünstigungen.

Großer Personenkreis

Der Ferienpass ermöglicht nicht nur Schülerinnen und Schülern attraktive Freizeitangebote und landkreisweite Mobilität in den Sommerferien. Erwerben können den Ferienpass junge Leute bis 18 Jahre, Jugendfreiwilligendienstleistende (Bufdi, FSJ, FÖJ), Studierende und Auszubildende aus allen Städten und Gemeinden des Landkreises Coburg sowie der Stadt Coburg. Besitzerinnen und Besitzer einer JuleiCa erhalten eine Ermäßigung in Höhe von 2,50 Euro für den Erwerb eines Ferienpasses.
Das Angebot ermöglicht einerseits jungen Menschen Selbstständigkeit in der Gestaltung ihrer Freizeit und unterstützt andererseits Familien bei der Ferienplanung.
Der Ferienpass ist laut Mitteilung vom 1. August bis 14. September 2015 gültig. Ausgabestellen sind das Landratsamt Coburg (Information), Rathäuser der Städte und Gemeinden im Landkreis Coburg, das Amt für Jugend und Familie (Kommunale Jugendarbeit), das Bürgerbüro der Stadt Coburg und das Jobcenter Stadt Coburg.
Die Planung und Organisation werden von der Kommunalen Jugendarbeit des Landkreises und der Stadt Coburg übernommen.
Alle Angebote und weitere Infos unter: www.koja.de  Kinder- und Jugendarbeit oder www.coburg.de/Ferienpass. red