Vor kurzem führten die drei Ortsfeuerwehren Schwürbitz, Neuensee und Lettenreuth eine gemeinsame Leistungsprüfung "Die Gruppe im Löscheinsatz" durch. Im Michelauer Industriegebiet wurde eine geeignete Strecke gefunden, auf der man ohne Behinderung des Verkehrs und doch unter reellen Einsatzbedingungen diese Prüfung durchführen konnte. Dabei stellten zwei Gruppen von Feuerwehrleuten unter Beweis, dass sie die strengen Auflagen und Zeitvorgaben einhalten.

"Investitionen nicht vergebens"

Bürgermeister Helmut Fischer beobachtete die Prüfung und gratulierte, nachdem alle Teilnehmer bestanden hatten. Die Prüfung habe gezeigt, "dass die großen Investitionen in die Wehren, wie die Leistung jedes einzelnen Teilnehmers gezeigt hat, nicht vergebens sind", sagte der Bürgermeister. Er sprach den Feuerwehrleuten und den Prüfern Lob und Dank aus.

Die Ausbilder und Teilnehmer

Als Ausbilder fungierten der Kommandant der FFW Schwürbitz, Marcel Heine, dessen Stellvertreter Kevin Lindner und Stefan Bauer. Die Schiedsrichter der Leistungsprüfung waren die Kreisbrandmeister Thomas Petterich und Tobias Winterbauer sowie Thomas Müller.

Prüfungsteilnehmer aus Schwürbitz waren Tim Fischer (Bronze), Fabian Funk (Silber), Jonas Heid (Gold) und Tamara Stettner (Gold-grün), aus Neuensee Tobias Bayer (Gold), Florian Knab (Silber) und Miriam Winterbauer (Gold) sowie aus Lettenreuth Sascha Karl, Ingemar Tauber (beide Gold-blau) und Jörg Seifert (Gold). sm