Maximilian Dorsch vom Aero-Club Bamberg ist deutscher Junioren-Meister im Segelfliegen in der Clubklasse. 65 Piloten im Alter bis 25 Jahre wetteiferten auf den Tagesstrecken zwischen 150 und 500 Kilometern in Grabenstetten auf der Schwäbischen Alb um den Sieg. Auf dem letzten, spannenden Flug gelang es Maximilian Dorsch, der eine LS-4b flog, den führenden Pachowski zu überholen. Durch diesen Erfolg sicherte sich Dorsch zudem einen Platz in der deutschen Junioren-Nationalmannschaft. Philipp Lauer vom Aero-Club Lichtenfels, der mit Dorsch im Team flog, belegte den dritten Platz. Paul Emmerich, ebenfalls vom Aero-Club Bamberg, gelang mit dem zehnten Platz ein achtbares Ergebnis im Feld von 32 Piloten der Clubklasse. Bamberg hat damit zum ersten Mal in seiner Geschichte einen deutschen Meister im Segelflug. mad