Ein Tag, zwei Hallenfußball-Turniere mit Rundumbande: Am Sonntag herrscht Hochbetrieb ab 10 Uhr in der Aurachtalhalle in Stegaurach: Die SpVgg lädt zunächst zum 9. Rewe-Hallenmasters der U17-Juniorinnen ein. Zehn Mannschaften wollen Bundesligist SpVgg Greuther Fürth auf dem Weg zur Titelverteidigung ein Bein stellen. Mit dem Bayernligisten SpVgg Erlangen und dem Landesligisten SV Reitsch steht der Favoritenkreis schon fest. Das restliche Teilnehmerfeld wird von Futsal-Bezirksmeister SpVgg Weißenstadt angeführt. Um 14 Uhr beginnen die Finalspiele, ehe um 15 Uhr das große Finale steigt. Gruppe A: TSG 2005 Bamberg, SpVgg Stegaurach, SpVgg Greuther Fürth, ASV Sassanfahrt, FSV Unterleiterbach Gruppe B: DJK Don Bosco Bamberg, SpVgg Erlangen, SV Reitsch, SpVgg Weißenstadt, SV Frensdorf

Ab 16 Uhr messen sich die Damen-Mannschaften aus der Region, von der Kreisklasse bis zur Bezirksliga stellte die SpVgg ein interessantes Teilnehmerfeld zusammen. Titelverteidiger und Favorit ist Bezirksligist TSV Plankenfels. Doch auch die anderen Mannschaften haben das Zeug zum ersten Titelgewinn. Allen voran den aufstrebenden Teams der SpVgg Weißenstadt (Kreisliga) und der DJK Don Bosco Bamberg (Kreisklasse) traut man viel zu. Der Gastgeber stellt an diesem Tag zwei Mannschaften und möchte ein Wörtchen um den Halbfinaleinzug mitreden - wie auch die zweite Mannschaft der SpVgg Ebing. Endspiel beginnt um 19.30 Uhr.

Gruppe A: TSV Plankenfels, SG SV Walsdorf/Stegaurach, TSV Staffelstein, SV Pettstadt

Gruppe B: SpVgg Weißenstadt, SG SV Walsdorf/Stegaurach II, DJK Don Bosco Bamberg, SpVgg Ebing II red