Die Tischtennisabteilung des TV Haßfurt traf sich am vergangenen Freitag im TV-Heim am Eichelsee. Die Ergebnisse der vergangenen Saison sowie der Ausblick auf die kommende Spielzeit gaben Grund zur Freude. Die Berichte aller Mannschaften verliefen positiv, Highlight war die Meister-Ehrung. Die zweite Herren-Mannschaft hatte mit 34:2 Punkten die Meisterschaft gewonnen.
In der neuen Saison schlagen die TVler wieder mit drei Herren- und einer Jugendmannschaft im Nassachtal auf und versuchen in der neuen Runde, wieder möglichst viele Punkte nach Haßfurt zu holen. In der neugegründeten Region 02 im Nordwesten Bayerns (Haßberge, Schweinfurt, Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld) werden dabei alle Mannschaften neu eingeteilt.
Quasi aufgestiegen ist dabei die erste Herrenmannschaft um Routinier Norbert Burkard als Tabellenzweiter im Vorjahr. Sie schlägt kommende Saison in der neue Bezirksliga Süd-Ost (Haßfurt/Schweinfurt) auf. Eine Liga darunter, in der Bezirksklasse A Süd-Ost (ebenso SW/HAS) findet sich, ebenso ein Klasse höher, die zweite Herrenmannschaft um Abteilungsleiter Siegbert Veith, die gerade noch die Meisterschaft feierte.
Als dritte Herrenmannschaft wird eine Reserve gemeldet, die mit Ersatzspielern und älteren Jugendlichen bestückt ist. Als Einstieg startet man in der neuen Bezirksklasse D Süd-Ost (SW/HAS). Eine Chance für die jungen Nachwuchstalente, um noch mehr Spielpraxis zu sammeln und sich weiter zu entwickeln.
Nachdem die älteren Jugendlichen "herauswachsen", startet der TVH in der neuen Saison mit einer neuen Jugendmannschaft um den spielstarken Gabriel Schlembach. Seine neuen Kollegen gehen erstmals in einer Mannschaft an den Start und sollen die ersten Erfahrungen im Mannschaftsspielbetrieb sammeln.
Einen neuen Mannschaftsführer gibt es für die "Zweite": Youngster Fabio Kraut übernimmt die Verantwortung und die Spielorganisation für die neue Runde. rr