Im vollbesetzten Sportheim des DJK/SV Neufang fand zum 11. Mal in Folge das mittlerweile beliebte Bierkopfderby statt. An 35 Tischen kämpften 140 Personen um den von der Altliga gestifteten Wanderpokal.

Organisator Daniel Keim und seine tüchtigen Helfer Jürgen Wich und Jürgen Förtschbeck konnten heuer wieder viele bekannte Kartfreunde begrüßen. Nach drei Durchgängen stand schließlich kurz vor Mitternacht das Siegerteam fest. Der Stammtisch "Doppelpass" (Toni Fickinger, Alexander Graf, Norbert Kotschenreuther und Harald Kotschenreuther) landete nicht unerwartet auf Platz 1. Die Tischtennisabteilung sowie die die 1. FC-Nürnberg-Fans mit ihrer Frontfrau Mathilde Stumpf bewiesen erneut Konstanz und belegten Platz 2 und 3.

Der 4. Platz ging an die Wanderfreunde Neufang, dicht gefolgt von der DJK-Vorstandschaft mit ihrem Präsidenten Bernd Haderlein. Die hoch eingeschätzten Waldbauern mussten heuer erneut gehörig "Federn" lassen und landeten mit beiden Formationen nur im hinteren Mittelfeld. Stark verbessert die DJK/SV-A-Jugend - die bisherigen Punktelieferanten belegten heuer einen stolzen 9.Platz. Magerer fiel die Bilanz beim Kriegerverein, dem Musikverein sowie beim Obst-Gartenbauverein aus. Nach vielversprechenden Beginn ging im Laufe des Abends den einen oder anderen doch die "Puste" - oder das Kartglück - aus. re