Zum Gedenken an die Reichspogromnacht am 9. November 1938 findet in Anwesenheit des tschechischen Regisseurs Vaclav Hajek und des Produzenten Maximilian Kubny am heutigen Donnerstagabend um 18.30 in der Aula des Franz-Ludwig-Gymnasiums Bamberg, Franz-Ludwig-Straße 13, die öffentliche Erstaufführung des tschechischen Dokumentarfilms "Na üteku - Auf der Flucht" statt. Am Beispiel der jüdischen Kaufmannsfamilie Weinstein aus Troppau/Opava wird gezeigt, wie sich der Anschluss des Sudetenlands im Oktober 1938 an das Deutsche Reich und die Zerschlagung der "Resttschechei" im März 1939 durch das Hitler-Regime auf die dort lebende jüdische Bevölkerung ausgewirkt hat. Interessierte sind eingeladen. red