"In diesem Verein mit einer sehr guten Gemeinschaft während der Proben, nach den Proben und während der Auftritte macht es großen Spaß, im Vorstand zu sein." Mit diesen Worten begann der Vorsitzende des Musikvereins Stadt Rödental, Tobias Jäger, seinen Rückblick bei der Jahresschlussversammlung.

Dirigent Gabriel Möbus, der seit Beginn der Elternzeit von Lena Wegener im Oktober vergangenen Jahres die Leitung des Orchesters innehat, und Tobias Jäger blickten sehr zufrieden auf die beiden musikalischen Highlights des vergangenen Jahres zurück: Beim gelungenen Kirchenkonzert, das im Mai in der Heilig-Kreuz-Kirche in Coburg stattfand, habe der Musikverein seinen Bekanntheitsgrad über die Stadtgrenzen Rödentals weiter vergrößern können.

Perfekte Kooperation

Das jedes Jahr am Zweiten Weihnachtsfeiertag stattfindende Jahreskonzert demonstrierte nach Ansicht von Möbus und Jäger die weiterhin perfekte Kooperation des Musikvereins mit dem Jugendorchester Rödental. Viele Besucher waren begeisterte von der musikalischen Qualität der Veranstaltung. Aber auch viele weitere Auftritte, zum Beispiel beim Blasmusikspektakel des Nordbayerischen Musikbundes im September und beim OktOPA-Fest auf dem Schlossplatz in Coburg sowie die seit Jahren im Herbst stattfindenden Kirchweihständchen in allen Rödentaler Stadtteilen trugen zur positiven Außenwirkung der Musiker bei. Im Mai dieses Jahres wird das Oberstufen-Orchester bei einem Wertungsmusizieren teilnehmen. Eine musikalische Herausforderung, auf die sich Dirigent und Vorstand schon freuen.

Bürgermeister Marco Steiner, würdigte die große Bekanntheit des Orchesters über die Kreisebene hinaus. Der Musikverein Stadt Rödental sei somit eine hervorragende Werbung für die Stadt und das Coburger Land. Allen Mitgliedern und insbesondere dem Vorstand dankte Steiner für das ehrenamtliche Engagement. Des Weiteren hob er die außerordentlich gute, harmonische und konstruktive Zusammenarbeit des Orchestervorstands mit allen Gremien der Stadt hervor.

Bei der Neuwahl wurde als Vorsitzender Tobias Jäger für weitere zwei Jahre bestätigt. Nach über 30 Jahren äußerst engagierter Tätigkeit als erster und zweiter Vorsitzender stellte sich Christian Jäger nicht mehr zur Wahl, um für die jüngere Generation Platz zu machen. In einer kurzen Rede dankte Christian Jäger allen Vereinsmitgliedern, dem Vorstand und der Stadt Rödental für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und die Unterstützung. Zum neuen zweiten Vorsitzenden wurde von den Mitgliedern einstimmig Maximilian Eller gewählt.

Der ebenfalls anwesende neue Vorsitzende des Kreisverbands Coburg des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB), Norbert Oppel, nahm einige Ehrungen für langjährige aktive musikalische Tätigkeit sowie Mitgliedschaft im Musikverein vor, darunter eine Würdigung für ein halbes Jahrhundert: für 50-jähriges aktives Musizieren wurde Günther Scheler die Ehrennadel in Gold des Nordbayerischen Musikbundes verliehen. Dirigent Gabriel Möbus und Vorsitzender Tobias Jäger schlossen die Versammlung mit dem Wunsch und der Hoffnung, dass das Orchester des Musikvereins Stadt Rödental auch weiterhin ein guter musikalischer Botschafter der Region sei und dass sich die Tendenz der Neuzugänge auch 2020 fortsetze. Interessierte können gerne bei den Proben jeden Mittwochabend im Rathaus Rödental vorbeischauen und sich auf der Homepage des Vereins (http://www.musikverein-stadt-roedental.com/) informieren. red