Der VdK-Ortsverband Tettau hat aktuell 169 Mitglieder. Das gab Vorsitzender Helmut Dietzel bei der Hauptversammlung im Gasthaus Possecker. bekannt. Er erinnerte an zahlreiche Besuche anlässlich von Geburtstagen und anderen Jubiläen, an die Gestaltung des Volkstrauertages in Tettau und Kleintettau, das Aufstellen des Christbaums und die Weihnachtsfeier.
Die VdK-Sammlung "Helft Wunden heilen" sei mit großem Erfolg durchgeführt worden. Ditzel betonte, dass er vorgehabt habe, sein Amt niederzulegen. In Gesprächen habe er sich aber überzeugen lassen, noch bis zu den turnusmäßigen Wahlen im kommenden Jahr weiterzumachen. Sandra Ebertsch habe sich zu einer Kandidatur bereiterklär.
Kassier Gotthardt Schuberth berichtetete von geordneten finanziellen Verhältnissen.
Kreisvorsitzender Heinz Hausmann dankte Helmut Dietzel, der sein Amt seit 20 Jahren bekleide, für seinen Einatz. Die Mitgliederzahl im Kreisverband Kronach sei von einst 3000 auf heute 5700 angewachsen. Auch kämpfe man für Barrierefreiheit im öffentlichen Bereich. Am 7. Juli plane der Kreisverband Kronach-Lichtenfels eine Großveranstaltung zur Landtagswahl, zu der auch Landesvorsitzenden Ulrike Mascher erwartet werde.
Bürgermeister Peter Ebertsch gab einen kurzen Einblick in das Gemeindegeschehen. Dabei verwies er darauf, dass mit zwei Arztpraxen im Ort die ärztliche Versorgung der Bevölkerung spitze sei. Hinzu komme, dass mit einem großen Krankengymnastik-Unternehmen in den ehemaligen Schulräumen sowie zwei Pflegediensten bestens für die Einwohner gesorgt sei. Bezüglich der Barrierefreiheit wies er darauf hin, dass eine rollstuhltaugliche Rampe am Rathaus nicht zu realisieren war. Stattdessen habe man eine Klingel für Betroffene angebracht.
Die Ehrung von langjährigen Mitgliedern nahmen Kreisvorsitzender Heinz Hausmann und Helmut Dietzel gemeinsam vor. Hausmann überreichte dabei dem Tettauer Vorsitzenden Helmut Dietzel für die 20-jährige Arbeit die Ehrenurkunde des Landesverbands.


Seit 20 Jahren Vorsitzender

In der Aussprache einigte man sich darauf, den Volkstrauertag 2018 als gemeinsame Veranstaltung aller Ortsteile am Abend in Langenau zu planen.
Die gelungene Hauptversammlung klang mit leckeren Speisen des neuen Gastwirtes aus. Wolfgang Baborowsky