Am Ende der Sitzung des Weisendorfer Gemeinderats meldete sich der Vorsitzende des Seniorenbeirates, Dieter Goebel, zu Wort. Wegen eines veröffentlichten Leserbriefes erhob er massive Vorwürfe gegen Christiane Kolbet von den Grünen. "Wenn Sie für Weisendorf nichts übrig haben, warum sitzen Sie dann in diesem Gremium?", fragte Goebel in Richtung der Gemeinderätin. Nicht nur in Bezug auf das Amt für Freizeit und Kultur, sondern auch an den Seniorenbeirat und den Bürgerbus sowie an die Gemeinde verteile die Gemeinderätin Rundumschläge und hausiere mit Falschaussagen bis hin zur Diffamierung, warf Goebel Kolbet vor.
"Eine öffentliche Entschuldigung wäre angebracht, da Sie aber keinen Anstand haben, ist das wohl nicht zu erwarten", redete sich Goebel in Rage. Mit dem Zitat: "Wer hier nichts verloren hat, hat hier auch nichts zu suchen", schloss der Vorsitzende des Seniorenbeirates seine Wutrede und der Bürgermeister die öffentliche Sitzung. sae