Weil ein Mitbewohner des Mehrfamilienhauses den Heizungsraum im Keller versperrte, meldete sich eine 39-Jährige am Samstag bei der Polizeiinspektion Lichtenfels. Der 55-Jährige verhindere so, dass sie notwendige Einstellungen an der Heizung vornimmt - mit der Folge, dass die Heizung tagsüber kalt bleibt. Die Anzeigeerstatterin und ihre Kinder säßen aus diesem Grund mit Winterjacken in ihrer Wohnung, durch die Kälte erlitten die Kinder bereits einen grippalen Infekt. Gegen den Beschuldigten wird nun wegen Nötigung und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.