Konzertante klassische Musik, durchwirkt mit weihnachtlichen Kompositionen erklangen am Zweiten Weihnachtsfeiertag in der Uetzinger Pfarrkirche Sankt Johannes der Täufer. Bei ihrem Auftritt brachten Astrid Krappmann (Marimbaphon), Maria Weis (Gesang), Barbara Bechmann (Querflöte), Christian Geldner (Orgel), Christian Senger (Klarinette), Norbert Dinkel (Tuba), Anja Kunzelmann (Posaune), Marcel Werner (Waldhorn), Paula Wudy (Waldhorn), Jakob Weis (Trompete) und Rainer Wudy (Flügelhorn) mit vielen wohlklingenden Stücken die Freude des Weihnachtsfestes zum Ausdruck. Pfarrer Hans Hübner trug zwischen den Stücken weihnachtliche Texte vor.

Auftakt machten Blechbläser

"Festliches und Besinnliches" wollten die Musiker bieten. Den Auftakt machten die Blechbläser mit "Sinfonia e Gavotte" von Georg Friedrich Händel. Barbara Bechmann, Christian Senger und Christian Geldner trugen von den Fischbachauer Holzbläsern das hoffnungsvolle Adventslied "Es wird ein Stern aufgehen" vor. Von Mack Wilberg sang Maria Weis das Lied "O Light of Life!", begleitet von Christian Geldner an der Orgel. Dieser aussagekräftige Text von David Warner wird von wunderschönen Sprüngen und anschließenden Suspensionen in der einprägsamen Melodie begleitet. Von Georg Friedrich Händel spielten die Blechbläser das Adventslied "Tochter Zion freue dich". Es folgte "Nun freut Euch ihr Christen" von John Reading. "Ich steh an deiner Krippen hier" ist ein bekanntes ökumenisches Weihnachtslied. Für die Zuhörer in der gut besuchten Pfarrkirche trugen Maria Weis und Christian Geldner das Weihnachtslied vor. Rainer Wudy auf dem Flügelhorn spielte zusammen mit Christian Geldner von Johann Sebastian Bach "Schafe können sicher weiden", das Stück wurde 1713 geschrieben. Die Melodie "Still, still, still" ließ Astrid Krappmann in der Pfarrkirche auf einem hölzerne Schlagstabinstrument im Chorraum erklingen. Das Marimbaphon stammt ursprünglich aus Afrika.

Viele der zahlreichen Werke von Johann Sebastian Bach sind bis heute bei einem großen Publikum bekannt und beliebt. Das "Arioso" gehört ebenfalls zu seinen bekanntesten Kompositionen, das Christian Geldner und Christian Senger gekonnt spielten. Von Johann Sebastian Bach sang Maria Weis das Sololied "O Jesulein süß", das Christian Geldner an der historischen, romantischen Bittner Orgel begleitete. Den musikalischen Festreigen setzten die Blechbläser mit "Zwei Tänze" des deutschen Komponisten Michael Praetorius, dem Weihnachtslied "Süßer die Glocken nie klingen" und "Es ist ein Ros entsprungen" von Michael Praetorius fort.

Das Marimbaphon erklang

Danach ließ Astrid Krappmann bei "Mbira Song" von Alice Gomez und Marilyn Rife sowie beim Winterlied "Jingle Beells" des amerikanischen Komponisten James Lord Pierpont mit ihrem Marimbaphon aufhorchen. Mit dem wohl bekanntesten deutschsprachigen Weihnachtslied "O du fröhliche" fand das Weihnachtskonzert einen feierlichen Abschluss, bei dem alle Akteure beteiligt waren.

Erst nach der Zugabe des Wiegenlieds "Abends will ich schlafen gehn" und viel Applaus verließen die Zuhörer das Uetzinger Gotteshaus. Der Erlös kommt dem Hospizverein Lichtenfels zugute. Gerd Klemenz