"Ran an den Speck!" heißt die Ausstellung, die ab heute im Foyer des Erlanger Rathauses zu sehen ist. Auf neun Tafeln werden dabei die globalen Zusammenhänge des Fleischessens erkundet, von der Sojaproduktion in Argentinien über die Massentierhaltung in Deutschland bis zu Fleischexporten in Ghana. Entwickelt wurde die Ausstellung von Finep (Forum für internationale Entwicklung und Planung). Die Ausstellung ist bis Freitag, 5. Februar, zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen, teilt die Stadtverwaltung mit. red