Die CSU Wallenfels geht optimistisch in die Kommunalwahl 2020: "Wir haben heute die Weichen richtig gestellt", sagte Ortsvorsitzender Erich Mähringer, der bei der Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes in seinem Amt bestätigt wurde. Ihm steht mit Sven Hofmann ein neuer Stellvertreter zur Seite. Bestätigt in dieser Position wurden Eva-Maria Müller und Jens Korn.

Mähringer blickte in seinem Bericht auf zwei bewegte Jahre zurück. Der Ortsverband habe die richtige Mischung aus Politik und gesellschaftlichen Aktivitäten gefunden. Zu den Landtags- und Bundestagswahlen habe man mit Hans Michelbach und Jürgen Baumgärtner jeweils gut besuchte "Bierdeckeldiskussionen" veranstaltet. "Wir haben mit diesem Konzept dem politischen Dämmerschoppen neues Leben eingehaucht", so Mähringer. Die Reihe der CSU-Stammtische habe eine Fortsetzung mit einer Diskussion zum Tourismus im Frankenwald gefunden.

Auch im sozialen Bereich engagiert sich die Wallenfelser CSU: "Unsere Bescherung im Caritas-Altenheim an Heiligabend ist wohl eine der traditionsreichsten Aktionen in der gesamten Partei", stellte Mähringer fest. Bereits seit Beginn der 70er Jahre bereiten die Christsozialen den Senioren eine Freude. "Dabei zeigen wir auch, dass unsere CSU-Familie mit Frauen-Union und Junger Union sehr lebendig ist."

Gerätehaus auf den Weg gebracht

Bürgermeister Jens Korn ging in seinem Bericht auf die Lage ein Jahr vor der Kommunalwahl ein: "Wir können feststellen, dass wir jeden der sieben Punkte aus unserem Programm angepackt haben." Bei der Stadtsanierung sei der Einstieg mit dem Kirchenumfeld und den Rückbauten am Marktplatz erfolgreich gelungen.

In Neuengrün stehe die Dorferneuerung vor dem Abschluss und in Wolfersgrün werde das "Alte Schulhaus" mit Mitteln des Amts für Ländliche Entwicklung (ALE) saniert.

Die Modernisierung der Infrastruktur sei mit dem Breitbandausbau in Wallenfels und Schnaid sowie der Gemeindeverbindungsstraße von Schnappenhammer vorangekommen.

Als wohl größtes Projekt der kommenden Jahre habe man den Neubau des Gerätehauses für die Wallenfelser Feuerwehr auf den Weg gebracht.

Klar sei aber auch, dass noch viel Arbeit vor der Kommunalpolitik in Wallenfels liege, deshalb brauche es auch in der kommenden Wahlperiode ein gutes Team im Stadtrat: "Unser Ziel muss es sein, unseren Mitbürgern eine besonders attraktive Kandidatenliste anzubieten", sagte Korn. Das Ergebnis der Neuwahlen stimme ihn in dieser Hinsicht zuversichtlich, denn die Mischung aus jungen Leuten und erfahrenen Kräften stimme. Bis nach den Sommerferien will sich die Partei nach seinen Worten Zeit für die Kandidatenfindung nehmen. Im September soll dann die Stadtratsliste stehen.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender: Erich Mähringer; Stellvertreter: Eva Maria Müller, Sven Hofmann und Jens Korn; Schriftführer: Kersten Schöttner; Schatzmeister: Christian Stumpf; Vorstandsmitglieder: Torsten Grundei, Ralf Fischer, Nico Fischer, Andreas Behrschmidt, Tina Müller-Gei, Matthias Zeitler (JU-Vorsitzender) und Charlotte Korn (FU-Vorsitzende). red