Im Toto-Pokal des Fußball-Teilkreises Bamberg geht es am heutigen Mittwoch sowie morgen und am Freitag (Anstoß jeweils 18.30 Uhr) in fünf Partien um den Einzug in die nächste Runde am 24. August, 18.15 Uhr.
Nach seinem 4:1-Sieg beim FC Wacker Trailsdorf möchte der FC Pommersfelden heute den zwei Ligen höher spielenden TSV Burgebrach zumindest etwas ärgern. Dies ändert nichts an der klaren Favoritenrolle der Gäste, die zuletzt beim SV Frensdorf einen knappen 2:1-Pokalsieg verbuchten. - Im Bamberger Stadtderby stehen sich morgen mit dem SC 08 Bamberg und der DJK Teutonia Gaustadt zwei Aufsteiger gegenüber. Die "Nullachter" schafften den Sprung in die Kreisklasse und die "Teutonen" gehören in der neuen Saison der Kreisliga an. Beide Teams verfügen über treffsichere Offensivleute. - Das Duell zwischen den beiden Kreisliga-Vertretern FSV Buttenheim und dem SV DJK Tütschengereuth könnte zu einer ganz engen Kiste werden. Die Platzherren schafften beim SV Hallstadt einen 7:5-Sieg nach Elfmeterschießen und die "Staabeißer" behielten beim Kreisklassen-Neuling SV Wernsdorf mit 4:1 die Oberhand.
Ein reizvolles Match steigt bei der DJK Stappenbach, die den Bezirksliga-Absteiger FSV Unterleiterbach erwartet. Die Gäste schossen in ihren beiden bisherigen Pokalspielen 26 Tore. Ob auch der DJK-Kasten heute unter Dauerbeschuss steht? - Den Durchgang beenden am Freitag zwei Teams aus der Fränkischen Schweiz. Im Nachbarduell stehen sich vor sicher großer Kulisse der SC Markt Heiligenstadt und der SV Bavaria Waischenfeld gegenüber.
TOTO-KREISPOKAL, RUNDE 2
Mittwoch, 19. Juli, 18.30 Uhr:
FC Pommersfelden - TSV Burgebrach
Donnerstag, 20. Juli, 18.30 Uhr:
SC 08 Bamberg - DJK Teutonia Gaustadt
FSV Buttenheim - SV DJK Tütschengereuth
DJK Stappenbach - FSV Unterleiterbach
Freitag, 21. Juli, 18.30 Uhr:
SC Heiligenstadt - SV Waischenfeld
Freilos: FC Eintracht Bamberg 2010, FC Oberhaid
Nachdem die drei Qualifikanten der Bamberger Stadtmeisterschaft die Teilnahmeberechtigung für die zweite Runde geschafft haben, spielen neben den Siegern aus dem zweiten Durchgang und den Freilos-Inhabern in der dritten Runde des Toto-Pokals am 24. August auch die beiden Finalisten der Fußballturniere des RSV Drosendorf und des SV Zückshut sowie die jeweils Ersten der Turniere des FC Baunach und des SV BW Sassendorf. df