Zu den Kreismeisterschaften im Schwimmen der Schulen konnte Kreisschulobfrau Ina Esser in Küps die Grundschulen aus Kronach, Küps, Ludwigsstadt, Pressig, Stockheim und Teuschnitz mit jeweils vier Mädchen und vier Jungen, sowie im sogenannten B-Programm des Wettkampfes "Jugend trainiert für Olympia" in den Jahrgangsstufen fünf bis neun mit 13 Mannschaften die Mittelschule Pressig, die Maximilian-von-Welsch Realschule Kronach (RS I), die Siegmund Loewe Realschule Kronach (RS II), das Frankenwaldgymnasium (FWG) und das Kaspar-Zeuß Gymnasium (KZG) mit ihren Lehrern und Betreuern begrüßen. Wegen der Rekordteilnehmerzahl von 128 gemeldeten Schwimmern musste das Schwimmprogramm etwas verkürzt werden. Die Grundschulmannschaften schwammen einen Mannschaftsdreikampf, bestehend aus einer 6 x 25 m Sprintstaffel (Brust und Freistil), einer 6 x 25 m Kraulbeinschlagstaffel (unter Benutzung eines Schwimmbrettes) sowie einer 6 x 25 m Brustschwimmstaffel. Wie auch in den Vorjahren dominierten die Grundschulen Küps, Kronach und Teuschnitz und kämpften um die vorderen Platzierungen. Sieger im Kreisentscheid der Grundschulen wurde am Ende die Lucas-Cranach-Schule Kronach mit Stella Burger, Klara Dunst, Charlotte Rutschinski, Emma Steller, Marlon Fischer, Noah Hauck, Aaron Müller und Lukas Schinzler.

Mit einem Rückstand von nur 2,5 Sekunden kam die Grundschule Küps auf Rang zwei. Rang drei belegte die Grundschule Teuschnitz. Rang vier ging an die Grundschule "Am grünen Band" Ludwigsstadt. Rang fünf belegte die GS Stockheim, gefolgt von der GS Pressig.

Bei den Schülern der 5. und 6. Jahrgangsstufen bestand das Wettkampfprogramm der maximal sechs Schwimmerinnen bzw. Schwimmer aus vier Einzelstarts über jeweils 25m Brustschwimmen, von denen die besten drei Ergebnisse in die Wertung eingingen, einer 4 x 25m Freistilstaffel sowie einer 4 x 25m Beinschlagstaffel (wechselweise in Bauch und Rückenlage). In dieser Altersklasse waren im 25 Meter Brustschwimmen bei den Jungen Kilian Wegner (RSI) mit 19,3 Sekunden, Sebastian Schmitt (Pressig, 22,8 Sek.) und Tom Ströhlein (RSI, 23,2 Sek,) sowie bei den Mädchen Annika Kaufmann (KZG) mit 21,3 Sekunden, Laura Ströhlein (RS I, 22,1 Sek.) sowie Marlen Neubauer (RSI) und Zeysan Obaz (Pressig) beide mit 22,5 Sekunden die besten Starter.

Im Mannschaftsergebnis lag bei den Jungen von Anfang an die RS I vorne, abwechselnd gefolgt vom FWG und der RS II. Das Siegerteam der RS I mit Kilian Wegner, Tom Ströhlein, Lucas Viertel, Laurens Bühling, Luca Römhild und Karl Eidelloth erreichte eine Gesamtzeit von 4:35,6 Min. Platz zwei mit einer Zeit von 5:07,2 Min. belegte das FWG. Platz drei ging mit 5:19,7 Min. an das Team der RS II, gefolgt von der Mittelschule Pressig.

Bei den gleichaltrigen Mädchen war es bis zum Schluss äußerst spannend. Jubel gab es bei den Mädchen Laura Ströhlein, Marlen Neubauer, Fiona Wahler, Leonie Wagner, Samira Konrad und Finja Melzer der RS I, als sie mit 4:53,1 Min. zum Sieger erklärt wurden. Ihnen folgte mit einer Zeit von 4:56,7 die RS II. Platz drei mit 5:17,6 Min. sicherte sich das Team aus Pressig. Platz vier ging mit 5:20,5 Min. an die Mädchen des KZG.

Bei den Schwimmern der Jahrgangsstufen sieben bis neun bestand das Wettkampfprogramm für die fünf Teammitglieder aus drei Einzelstarts im Rückenschwimmen, vier Einzelstarts über 50 m Brustschwimmen, einer 4 x 50 m Brustschwimmstaffel und einer 4 x 50 m Freistilstaffel. In dieser Altersklasse sind die überragenden Einzelleistungen über 50 Meter Rückenschwimmen von Konstantin Mesch (FWG) mit 34,7 Sekunden und Mona Greser mit 44,0 Sekunden hervorzuheben. Ben Kaufmann (KZG) schwamm mit 40,7 Sekunden die beste Zeit der Jungen über 50 Meter Brust. Bei den Mädchen dieser Altersklasse erreichte Mona Greser (RSI) mit 43,6 Sekunden die beste Zeit über die gleiche Strecke. Die Jungen des Frankenwaldgymnasiums konnten sich mit den Einzeldisziplinen gleich in Führung bringen. Aber auch in den beiden darauffolgenden Staffelwettbewerben waren sie nicht zu schlagen. Für das erfolgreiche Team erschwammen sich in 9:07,5Minuten Konstantin Mesch, Maximilian Völk, Nico Schneider, Carsten Praschl und Sebastian Marx den Sieg. Auf Platz zwei folgte ihnen mit 9:23,2 Minuten das KZG. Den dritten Rang belegten die Schwimmer der RS I.

Bei den gleichaltrigen Mädchen zeigte sich von Beginn an, dass die Schwimmerinnen Mona Greser, Nadine Häußinger, Marie Raab, Mira Bittruf und Soraya Bühling der RSI die überlegene Mannschaft war. Mit sehr großem Vorsprung konnten sie jeden Wettkampfabschnitt gewinnen. Die Mädchen von der Mittelschule Pressig belegten den zweiten Rang. red