Nach Jahren fand bei den Priesendorfer Schützen erstmals wieder eine traditionelle Königsabholung statt. Der Festumzug begann am Vereinshaus mit einem Salutschießen der befreundeten Böllerschützen aus Schönbrunn. Anschließend startete der Festumzug mit Marschmusik des Musikvereins Priesendorf, um die amtierenden Könige ins Schützenhaus zu geleiten.

Dort eröffnete Schützenmeisterin Gertraud Laubus den Abend mit der Begrüßung der Ehrengäste, der Abordnungen der befreundeten Schützenvereine Kirchaich und Hubertus Walsdorf so wie aller Gäste.

Nach altem Brauch wurden die bisherigen Majestäten entthront und legten ihre Königsketten ab. Der Vorstand bedankte sich für die Regentschaft.

Ehrungen

Anschließend fand die Ehrung der langjährigen Mitglieder statt. Für 25 Jahre wurden Siegfried Apel, Erich Dürr, Reinhold Kübrich und Ewald Pfänder geehrt. 40-jährige Mitgliedschaft feierte das Ehepaar Anni und Roland Kastner. Besonders hervorzuheben war die Auszeichnung von Gertraud Wetz für ihre 50-jährige Mitgliedschaft.

Bei der Übergabe der Vereinspokale Luftgewehr gewann Alexander Kestler den Jugendpokal. Das beste Ergebnis bei den Herren hatte Michael Flohr. Bei den Damen machte Renate Wetz den ersten Platz. Ihr Mann Andreas Wetz gewann den Pokal in Luftgewehr Auflage Senioren. Der zweite Schützenmeister Karl-Heinz Wrobel übernahm die Ehrung der Pistolenschützen. Den Pokal für das beste Ergebnis beim Kleinkaliberschießen bekam Karsten Noth. Im Großkaliberschießen belegte Matthias Bauer den ersten Platz. Vereinsmeister in Groß- und Kleinkaliber wurde in diesem Jahr Michael Lebacher.

Der Höhepunkt des Abends war die Proklamation der neuen Könige. Bei den Jugendlichen sicherte sich Alexander Kestler den Titel des Jugendkönigs. Die Ehrung der Königin übernahm Bürgermeisterin Maria Beck. Sie krönte Theresa Bräuter zur Schützenkönigin, begleitet von Erstem Ritter Renate Wetz und Zweitem Ritter Hertha Thiel.

Der Stifter der Pistolenkette, Werner Raab, übernahm die Proklamation der Pistolenkönige. Erster wurde Karsten Noth mit seinen Rittern Marcel Klausing und Matthias Bauer.

Der Schützenkönig Matthias Bauer wurde vom Ehrenmitglied Erwin Labus ernannt. Erster Ritter wurde Ernst Chowanski, mit seinem zweiten Ritter Michael Flohr.

Nach Abschluss des offiziellen Teils wurde gemütlich in der Bar weitergefeiert. red