Aufgepasst: Die Konkurrenz wird größer! Hatten es im vergangenen Jahr fünf Bilder von Bamberger Amateurfotografen bundesweit noch in die Top 100 geschafft, dürfte das heuer noch ein Stück schwieriger werden. Denn die rund 80 000 Einsendungen bei "Blende 2018" werden bei der nun 45. Auflage des Leser-Fotowettbewerbs wohl deutlich übertroffen, schließlich beteiligen sich neben vielen deutschen Tageszeitungen diesmal auch Online-Medien an der Ausschreibung. So arbeitet der Veranstalter, die Prophoto GmbH, nun auch mit Influencern, Stadtmagazinen und überregionalen Redaktionen zusammen.

Das digitale Einreichen der Bilder greift natürlich auch schon beim lokalen Vorentscheid des Fränkischen Tags Bamberg. Hier können sich die besten Beiträge nicht nur für das Bundesfinale qualifizieren, sondern auch wertvolle Sachpreise von unserem Werbepartner Media-Markt Bamberg und Urkunden einheimsen. Wieder gibt es zwei Themen für Erwachsene, "Nightlife" und "In Bewegung", außerdem ein Sonderthema nur für junge Fotografen (siehe unten).

Was die Vorgaben hergeben

Unter dem Titel "Nightlife" fällt alles Lebendige, was die Kameralinse nachts einfängt: die berauschende Stimmung im Club genauso wie das abendliche Treiben auf den Straßen. Eine illuminierte Skyline fällt jedoch nicht in die Kategorie Nachtleben, wobei es nicht zwingend notwendig ist, Menschen genau erkennen zu können. Geeignete Orte für Fotos sind zum Beispiel Bars, Straßenfeste bzw. Straßen generell, Restaurants und Clubs.

Beim Thema "In Bewegung" können Bilder eingereicht werden, die etwa Musiker oder Sportler in Aktion zeigen. Aber auch die in der Rushhour vorbeihuschenden Menschen oder fahrende Autos und schnelle Tiere liefern tolle Motive. mm/red