Dieses Jahr hat sich die A-capella-Formation "Herztöne" eines Themas angenommen, das so alt ist, wie die Menschheit selbst: Liebe. Doch anstatt nur über Romantik und Verliebtheit zu singen, betrachten die Gruppe Liebesbeziehungen aus unterschiedlichen Perspektiven und emotionalen Zuständen, denn wie schon Freddie
Mercury wusste: "Too much love will kill you".
"Herztöne" freuen sich darauf, alte und neue A-cappella-Flammen zu entzünden und lassen Songs von "Pentatonix", "King's Singers", "Maybebop"
und "Real Group" erklingen. Es wird getanzt, gesungen, gebeatboxt und vor allem jede Menge gute Laune verbreitet.
Am kommenden Freitag um 19.30 Uhr steigt das Konzert am Langemarckplatz 4 in Erlangen mit Liedern über die Liebe und darüber, was die Liebe mit den Liebenden so alles anstellen kann. Wer das verpasst, hat am Sonntag, 8. Juli, noch die Möglichkeit, die Gruppe in Bamberg in der Alten Seilerei (Beginn: 19.30 Uhr) zu hören. Der Eintritt ist bei allen Veranstaltungen frei. Mehr Infos gibt es im Netz auf hertztoene.jimdo.com. red