"Die Legende lebt" heißt es immer wieder und "einmal Clubberer immer Clubberer", waren so die Sprüche in der Runde beim 40-jährigen Jubiläum der FCN-Freunde Glosberg. Die Freude war überschwänglich und die Begeisterung für den FCN unüberhörbar, konnte doch Vorsitzender Bernd Schramm zahlreiche Besucher begrüßen. Der Zweitligist 1. FC Nürnberg hatte gleich drei Führungskräfte gesandt. Fanclubbetreuer Jürgen Bergmann, Aufsichtsratsmitglied Christian Ehrenberg und Fanclub-Koordinator Bezirk III Oberfranken, Bernd Hahn, machten den Jubelfanclub ihre Aufwartung.

Mit dem Club verbinde man in erster Linie Emotionen, doch gerade im Frankenwald gebe der Club mit seinen treuen Fanclubs auch ein Heimatgefühl und Gefühl der Verbundenheit, sagte Kronachs Zweite Bürgermeisterin Angela Hofmann. Sie lobte, dass FCN-Fanclubs nicht nur zum Fußball fahren, sondern auch sehr viele Aktivitäten in ihren Dorfgemeinschaften anbieten und für Zusammenhalt sorgen. Bernd Schramm konnte dies nur bestätigen, indem er aus den Nachbarorten Fanclubvertreter aus Dörfles, Neukenroth, Reitsch, Gehülz und Ziegelerden begrüßen konnte. Sie überbrachten alle Glückwünsche an die 44 Mitglieder der FCN-Freunde Glosberg. Für die örtlichen Vereine aus Glosberg sprach Clemens Spindler die Glückwünsche zum Jubiläum aus.

Die Fans des 1. FC Nürnberg im Frankenwald sind treu, leidensfähig und Optimisten. Bei der Feier der FCN-Freunde Glosberg war denn auch der Wiederaufstieg in die 1. Fußball-Bundesliga eine sichere Angelegenheit. Dies werde auch den Wallfahrtsort Glosberg wieder mit Kerzenschein beleben, wie es schon Tradition nach einem Aufstieg ist.

Geehrt wurden für 20 Jahre: Nina Greser, Markus Welscher. Andre Kopp; 25 Jahre: Johannes Hofmann, Uwe Fugmann; 30 Jahre: Stefan Löffler, Herbert Bendel, Clemens Spindler, Klaus Urban; 35 Jahre: Willi Bayer, Dieter Kluge; 40 Jahre: Edmund Mark, Folkert Frerichs, Gerald Müller, Hans Krauß, Gerd Leifer, Theo Porzelt, Bernhard Roth, Georg Kopp, Geo Kestel, Friedrich Neder (Ehrenschatzmeister), Bernd Schramm (aktueller Vorsitzender) und Robert Baehr (Gründungs- und Ehrenpräsident). eh