Die Sander U19-Fußballer treten in der Landesliga nach der 2:4-Niederlage weiterhin auf der Stelle. Die U15 entführt in der Bezirksoberliga drei Punkte aus Heidingsfeld, die U13 gewinnt zu Hause. Die U15 des TV Ebern verliert deutlich gegen die Bamberger Reserve.

U19-Landesliga Nord

FSV Erlangen-Bruck - FC Sand 4:2

Aufopferungsvoll gekämpft, nach einem zweifelhaften Elfmeterpfiff verloren - der Nachwuchs des FC Sand und insbesondere der Trainer Matthias Flachsenberger war nach der Landesligapartie gegen den FSV Erlangen-Bruck bedient. Die Hausherren gingen zwar durch zwei Treffer von Mustafa Ertas (12., 16.) in Führung, Luca Zeiß glich jedoch per Doppelschlag aus (28., 38.). Trotz mehrere guter Chancen seitens des FSV ging es mit dem Unentschieden in die Pause.

Nach Wiederanpfiff lieferten sich beide Teams ein ausgeglichenes und spannendes Spiel auf ansehnlichem Niveau, ehe die Hausherren durch zwei Strafstöße davonzogen - besonders der erste der beiden Pfiffe des Unparteiischen Philipp Kobes (TSV Falkenheim Nürnberg) sorgte aber für Kritik.

"Meine Jungs haben gut gekämpft, doch dann kam der Elfmeter zum 3:2, der niemals einer war. Mein Spieler spitzelt dem Gegner ganz klar den Ball weg. Dadurch macht der Schiedsrichter unser ganzes Spiel kaputt. Der zweite Elfmeter direkt danach ist für mich uninteressant. Das alles ist sehr schade, weil wir uns einen Punkt sicherlich verdient hatten", sagte der Sander Trainer Flachsenberger.

U13-Bezirksoberliga Ufr.

FC Sand - DJK-TuS A-Burg-Leider 3:1

Die Sander D-Junioren machten zu Hause mit dem direkten Tabellennachbarn aus Aschaffenburg kurzen Prozess.

Ein Doppelschlag von Maro Müller (12.) und Leon Frank (13.) brachte die Hausherren auf die Siegerstraße. Noel Reg legte in der 40. Minute den dritten Treffer nach, für die Gäste reichte es nur noch zum Ehrentreffer: Timo Bodirsky bezwang den Sander Schlussmann Leon Krines (45.).

U15 Bezirksoberliga Ofr.

TV Ebern - FCE Bamberg II 2:6

Die C-Junioren des TV Ebern kommen nicht aus dem Tabellenkeller der Bezirksoberliga Oberfranken heraus. Gegen die Reserve des FC Eintracht Bamberg setzte es eine deftige Niederlage. Einzig nach dem Seitenwechsel sorgte Sebastian Schmul für den TVE-Ehrentreffer (51.), ehe sein Teamkollege noch einen Treffer nachlegte - die Pleite verhindern konnten sie nicht. red