Die DJK Don Bosco Bamberg kam in der Fußball-Bayernliga Nord am Sonntag gegen die SpVgg Bayern Hof nicht über ein 0:0 hinaus und verpasste es, sich noch mehr von der Abstiegszone abzusetzen. Für die Gäste war es bereits das zehnte Spiel in Folge, das sie nicht gewannen.
Im Oberfrankenderby sahen die 210 Zuschauer keine Tore auf der Rudi-Ziegler-Sportanlage. Don Bosco musste weiterhin auf die verletzten Spieler Markus Fischer sowie Azizou Zoumbare, Henrik Schwinn und den erkrankten Timo Strohmer verzichten. Die Wildensorger begannen gut gegen den Tabellenletzten aus Hof. In der 11. Min. hatte Simon Schmoll die Chance zur Führung, jedoch zögerte er zu lange mit dem Abschluss, so dass er nur den Pfosten traf.
Hof spielte mit einer Fünferabwehrkette und machte es somit der DJK recht schwer ihr Spiel aufzuziehen. Der Ex-Regionalligist war aber über Konter stets gefährlich. Ein abgewehrter Freistoß der Heimmannschaft hätte beinahe die Gästeführung gebracht, als der Brasilianer Guilhermino an den Ball kam, aber an Torwart Julian Glos scheiterte (35. Min.). In der 37. Min. hatte DJK-Angreifer Alassane Kane eine gute Chance zur Führung, aber nach einem Steilpass brachte er die Kugel nicht im Tor unter. Die Zuschauer sahen eine durchschnittliche Bayernligapartie in Wildensorg, in der Don Bosco das Spiel machte. In der 65. Min. kam Luca Ljevsic im Strafraum zu Fall, aber der Schiedsrichter ließ weiterspielen.
In der zweiten Hälfte spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab, die Partie verflachte etwas. Torchancen gab es nun auch recht wenig zu verzeichnen, denn beide Abwehrreihen standen sicher. Man merkte der Hofer Mannschaft die Verunsicherung an, aber Don Bosco konnte daraus kein Kapital schlagen. In der 89. Min. hätten die Gäste beinahe noch den Führungstreffer erzielt, doch Tomas Petracek stand bei seinem Torerfolg im Abseits.


Gerechtes Remis

Im Gegenzug hatte die DJK Don Bosco noch eine gute Chance. Simon Schmoll spielte den Ball von rechts außen auf den im Strafraum einschussbereiten Calvin Sengül, aber im letzten Moment klärte ein Hofer Abwehrspieler. Somit blieb es beim torlosen Remis in einem fairen Spiel. Die DJK kann offensichtlich daheim nicht mehr gewinnen. Letztlich war es ein gerechtes Remis, das aber beiden Mannschaften im Kampf um den Klassenverbleib nicht so richtig weiterhilft. mk