Der Radsportverein Solidarität Frohnlach hat am Nachwuchspokal im Kunst- und Einradfahren in Hallstadt mit fünf Mannschaften teilgenommen. Dabei sicherten sich die "Soli"-Sportler zwei Silber- und eine Goldmedaille.

Anna Karl, Julia Mai, Sina Dietrich, Tajna Kaloper, Anni Leistner und Emelie Müller starteten für den RSV in der Kategorie 6er-Einrad U13. Von 21,60 aufgestellten Punkten konnten sie 8,31 Punkte ausfahren und wurden damit Sieger.

Übe die Silbermedaille im 4er-Einrad U15 freuen sich Emelie Müller, Julia Mai, Sina Dietrich und Tajna Kaloper. Sie stellten 58,40 Punkte auf. Aufgrund ihres geringen Abzugs in der Schwierigkeit erreichten sie 40,18 Punkte. Dies genügte jedoch nicht, um sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen.

Im 6er-Kunstradsport U15 kämpften Anni Leistner, Elias Sosniok, Emelie Müller, Sarah Mai, Sina Dietrich und Vincent Graf um die Silbermedaille. Sie stellten 20,80 Punkte auf. Trotz kleiner Ungenauigkeiten fuhren sie 6,07 Punkte aus. Das genügte für Silber.

Ihre Kolleginnen und Kollegen Clara Popp, Julia Mai, Julius Poek, Mia Trunzer, Soffi Leistner und Tajna Kaloper stellten 41,80 Punkte auf und sicherten sich davon ganze 12,89 Punkte. Somit setzte sich die erste Mannschaft durch und feierte den Gewinn der Goldmedaille.

Auch in der Kategorie 4er-Kunstradsport der Schülerinnen U15 war der Verein vertreten. Emelie Müller, Julia Mai, Sina Dietrich und Tajna Kaloper reichten 51,06 Punkte ein und sicherten sich davon glatte 20,00 Punkte und den ersten Platz.

Der Verein hat insgesamt einen erfolgreichen Nachwuchspokal gefahren. Die Sportler zeigten ihr Bestes und errangen damit zu Recht gute Platzierungen. Ein solcher Pokal stärkt den Zusammenhalt zwischen den Nachwuchssportlern. Mit den gezeigten Leistungen können die Schülerinnen und Schüler stolz sein. ap