Am Mittwoch, 7. November, 19.30 Uhr, laden die Volkshochschule (VHS) und das Kulturamt des Landkreises Forchheim in Kooperation mit der Sparkasse und der Stadt Forchheim zur Lesung "Der Dreißigjährige Krieg - als Deutschland in Flammen aufging" mit Christian Pantle ins Gewölbe der Kaiserpfalz ein.

Christian Pantle erzählt im Rahmen des Forchheimer Literatur-Festivals "Blätterwald" vom blutigen Leben der Söldner auf dem Schlachtfeld und von den Zivilisten in den verwüsteten Dörfern und Städten. Er lässt den Pappenheimer Peter Hagendorf zu Wort kommen, der 23 Kriegsjahre von einem Kampfschauplatz zum nächsten marschierte, und schildert die Verzweiflung des Mönchs Maurus Friesenegger über die Zerstörungen rings um sein Kloster.

Christian Pantle, geboren 1970 in München, ist Chefredakteur des Monatsmagazins Geschichte. Der Wissenschaftsjournalist hat in Humanbiologie promoviert und zwei Sachbücher verfasst: 2009 erschien "Die Varusschlacht. Der germanische Freiheitskrieg" und 2017 nach fünf Jahren Arbeit "Der Dreißigjährige Krieg. Als Deutschland in Flammen stand".

Eintrittskarten

Karten gibt es bei der Sparkasse Forchheim (Telefon 09191/88-333) in der Hauptstelle in der Klosterstraße 14 oder im Internet auf www.sparkasse-forchheim.de/ticketshop), im VHS-Zentrum in der Hornschuchallee 20 und - falls noch vorhanden - an der Abendkasse. red