Wie schnell sich ein Blatt wenden kann, zeigte der Muck-Kartwettbewerb im Rahmen des Teichfestes der Feuerwehr Nurn. Musste sich Andreas Deuerling beim gleichen Turnier der Frankenwaldverein-Ortsgruppe zu Beginn des Jahres noch als siegloser Teilnehmer mit dem letzten Rang zufriedengeben, so gewann er nun dieses Bierkopfderby. Er hatte zwar ebenso 4:2 Rundensiege wie weitere sieben Teilnehmer, jedoch mit 44 Pluszählern die Nase gegenüber den Verfolgern Otto Förtsch (37) und Jürgen Eckert (35) vorne. Für dieses Trio gab es Geldpreise. Auf den weiteren Plätzen folgten Josef Müller (27), Andreas Burger (27) und Vinzenz Sesselmann 20). Ein dickes Dankeschön gab es am zweiten Tag für ein Frauensextett, das mit einer mehrtägigen Pflanzaktion für eine gelungene Platzumrandung im Bereich des Gerätehauses gesorgt hatte. Stellvertretend auch für Rosemarie Hader, Brigitte Klinger, Gertrud Lunk, Agnes Vogler und Monika Wich nahm Vroni Müller einen vom Feuerwehr-Vorsitzenden Lukas Deuerling überreichten Präsentkorb unter dem Beifall der zahlreichen Gäste entgegen. hf