Der TTC Eigensdorf konnte den Negativtrend der vergangenen Jahre in puncto Mitgliederzahl stoppen. Der Grund hierfür sei vor allem der hohe Einsatz und das große Engagement des neuen Jugendleiters Robert Schunk, sagte Vorsitzender Marco Hohner. Mit dem neuen Jugendleiter seien sehr viel Schwung und viele neue Ideen in den Jugendbereich eingeflossen, stellte der Vorsitzende fest. Er zeigte sich erfreut, dass wieder eine Jugendmannschaft am Punktspielbetrieb teilnimmt.

Wie Hohner berichtete, war Vereinsmitglied Thilo Schmidt an der Reform des Bayerischen Tischtennisverbandes im Tischtennis-Kreis Coburg als Kreisjugendwart beteiligt, er habe den Kreiskader und Jugendturniere koordiniert. Seit der Neustrukturierung sei Thilo Schmidt nun auch Spielleiter der Jugend-Bezirksklasse, wo auch die Jugendmannschaft des TTC Eigensdorf vertreten ist. Bei zwei Arbeitseinsätzen seien die Tischtennistische gereinigt und in Ordnung gebracht wurden. Außerdem sei so einiges aussortiert worden. Um vor Wetterkapriolen geschützt zu sein, will sich der Verein ein Zelt anschaffen. Außerdem haben Mitglieder des TTC den Auf- und Abbau des Kinderbasars übernommen. Als Belohnung spendete das Basarteam der Jugendmannschaft neue Trikots. Die Homepage des Vereins www.ttc-eigensdorf.de sei von Thilo Schmidt neu gestaltet worden. Zurzeit werde der Flyer des Vereins unter der Leitung von Schmidt neu erstellt.

Schmidt berichte von 41 Spielern, damit könne man gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung von zehn Aktiven verzeichnen. Der TTC-Eigensdorf nehme mit drei Herrenmannschaften und einer Damenmannschaft und seit der neuen Saison mit einer gemischten Jugendmannschaft am Spielbetrieb im TT-Bezirk Oberfranken West teil. Der Abteilungsleiter freute sich über die neu sanierte Turnhalle, in der die Abstellfläche zwar kleiner sei, mit der aber alle Kritikpunkte der Vergangenheit angehörten. "Die Halle ist in allen Punkten optimal", sagte Thilo Schmidt.

Jugendwart Robert Schunk berichtete, dass die Anzahl der Kinder und Jugendlichen, die sich im Verein angemeldet haben und das Jugendtraining besuchen, deutlich gestiegen sei. Die beiden Angebote für Schnuppertraining seien erfolgreich gewesen, drei Kinder hätten sich im Anschluss daran angemeldet. Bei den Ortsentscheiden mit Mini-Meisterschaften für Kinder bis zum 12. Lebensjahr, die noch keine Spielberechtigung haben, seien sieben Kinder hinzugekommen.

Bei der Hauptversammlung wurden die Vereinsmeister ausgezeichnet. Es sind Ines Stephan und Dirk Büttner. Auch Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften fanden statt. Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Gisela Martin, Dieter Ehrlich, Stefanie Ehrlich und Ines Stephan geehrt. Michael Stelzner