Im Rahmen einer Sportwoche feierte der TSV Ebersdorf seinen 125. Geburtstag. Zu den Höhepunkten gehörte der Ehrenabend in der Sport- und Kulturhalle sowie ein Festumzug.

Der TSV ist mit 256 Mitgliedern der stärkste Verein mit vier Abteilungen in der Ortschaft. Erster Vorsitzender Roland Stärker gab einen geschichtlichen Rückblick. 1894 gründeten einige Frauen und Männer den Sportverein Ebersdorf. 1921 folgte eine Fußballballmannschaft. Im Jahr 1946 nannte sich der Verein TSV Ebersdorf. Ein Höhepunkt der Vereinsgeschichte war die Einweihung die Sport- und Kulturhalle im Jahr 1975/76. Erfreulich auch, dass sich eine fünfzig Damen starke Frauen-Damengymnastik gründete, die auch heute noch die Vereinsarbeit unterstützt.

Bürgermeister Timo Ehrhard hob besonders die gute Zusammenarbeit zwischen dem Jubelverein und der Stadt Ludwigsstadt hervor. Der TSV Ebersdorf habe in den 125 Jahren erfolgreiche Sportgeschichte geschrieben. Er freue sich, dass der Verein ein so großes Angebot für Jung und Alt anbiete.

In Ebersdorf lebt das "Wir"

Schirmherr Landrat Klaus Löffler übermittelte die Glückwünsche des Landkreises und zitierte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier: "Heimat ist der Ort, an dem das ,Wir' Bedeutung bekommt". Für dieses "Wir"-Gefühl sorgten Menschen in Vereinen, Verbänden, Organisationen, die Hilfestellung leisten und für andere Verantwortung übernehmen. Die Glückwünsche des Bayerischen Sportverbandes übermittelte der Kreisvorsitzende der Kreise Coburg, Kronach und Lichtenfels, Egon Grünbeck, der an Vorsitzenden Stärker einen Bundesligafußball überreichte.

Weitere Glückwünnsche übermittelte der stellvertretende Bezirksvorsitzende Matthias Trebes von der Tischtennisabteilung. Die Ebersdorfer hatten auf Landkreisebene eine der ersten Mannschaften und konnten auch größere Erfolge erzielen. Besonders lobte er hier drei Jugendliche, die bei den oberfränkischen Meisterschaften die Einzelmeisterschaft und Doppelvizemeisterschaft holten. Günter Martin gratulierte für alle neun Ebersdorfer Vereine.

Im Anschluss ehrten der Schirmherr Landrat Klaus Löffler und Bürgermeister Timo Ehrhardt folgende Mitglieder: 25 Jahre: Robert Bergner; 40 Jahre: Martin Reitz, Michael Tröbs und Simone Schmidt; 50 Jahre: Roland Weber. Jugendliche für überregionale Erfolge im Tischtennissport: Tim Walter, Noah Krischke und Luca Müller.

Farbenprächtiger Festzug

Am Sonntag legte Vorsitzender Stärker am Kriegerdenkmal für die verstorbenen Mitglieder des Vereins eine Blumenschale nieder. Dann folgte ein sehenswerter und farbenprächtiger Festzug unter Beteiligung aller Ebersdorfer Vereine zum Festzelt. Die vielen Menschen am Straßenrand und an den Fenstern bejubelten den Festzug. Im Festzelt sorgte dann die Blaskapelle Ebersdorf für die richtige Stimmung. Paul Hader