Das eigene Profil checken, eine neue App herunterladen oder sich über den Gruppen-Chat mit anderen verabreden - ein Leben ohne Smartphone ist für viele Kinder und Jugendliche kaum vorstellbar. Auch in der Jugendarbeit sammeln Kinder und Jugendliche Erfahrungen mit Medien, berichten von Medienerlebnissen oder stellen Fragen zu Medienthemen. Jugendleitungen sind hier als kompetente Ansprechpartner in Sachen Medien gefragt. Die Schulungseinheit "Medienführerschein Bayern" will Jugendleiter dabei helfen und stellt mobile Kommunikation sowie das Thema "Selbstdarstellung" in den Fokus. Sie nimmt in den Blick, warum junge Menschen zwischen etwa zehn und 17 Jahre Social Media-Angebote nutzen und welche Herausforderungen sich ihnen dabei stellen können. Sie gibt Jugendleitungen praktische Hinweise und Tipps für einen kritischen Umgang mit Medien an die Hand. Der Kreisjugendring und die Kommunale Jugendarbeit des Landkreises laden dazu alle interessierten Jugendleiter am Mittwoch, 13. Juni, um 18.30 Uhr, in das Pfarrzentrum St. Johannes der Täufer ein. Um eine verbindliche Anmeldung bis zum 1. Juni bei der Kommunalen Jugendarbeit im Landkreis Kronach (lisa.gratzke@lra-kc.bayern.de, Telefonnummer 09261/678308) wird gebeten. red