Der Media Markt in Bad Neustadt zieht um, und zwar in die Meininger Straße, in den Neubau der Sparkasse, auf dem Gelände der Bank gegenüber von Kaufland. Als sich der Stadtrat mit dem Bauantrag der Sparkasse beschäftigte, fiel der Name Media Markt zwar nicht explizit, aber auf den an die Wand geworfenen Plänen prangte in firmentypischem Rot der Name Media Markt.

Das neue Gebäude in der Meininger Straße wird aber nicht nur dem Media Markt Platz bieten. Denn der Neubau hat drei Geschosse, nur im Erdgeschoss wird der Elektrofachmarkt einziehen mit einer Verkaufsfläche von knapp 1000 Quadratmetern und den dazugehörigen Nebenräumen. Das Gebäude mit einer Länge von 77 Metern und einer Breite von 24 Metern bietet in den beiden darüber liegenden Obergeschossen Büroeinheiten, im zweiten Geschoss ist zudem das Sparkassenforum vorgesehen. 129 Stellplätze bieten den Besuchern Platz zum Parken. Einer davon wird ein Stellplatz mit Elektro-Ladestation sein, hieß es.

Das neue Gebäude wird nicht so massiv wirken wie der alte Pfeuffer-Bau, stellte Bürgermeister Bruno Altrichter (Freie Wähler) fest. Die Planung passt aus seiner Sicht sehr gut in das Gebiet, das sich an die neue Brendbrücke anschließt und damit die "Brücke zur Altstadt" aufwerte. Dadurch gewinne das Nebenzentrum an Attraktivität - und damit die gesamte Stadt.

Photovoltaik für Kühlung

;

Wie Architekt Dominik Wukowojac aus Mellrichstadt erklärte, ist auf dem Dach eine Photovoltaikanlage geplant, die für die Kühlung des Gebäudes eingesetzt werden könne. Der Bürgermeister erklärte außerdem, dass für die Einfahrt eine dritte Spur zum Abbiegen auf das Gelände geplant sei. Der Stadtrat stimmt schließlich einstimmig für das Projekt.

Wie Sparkassendirektor Georg Straub auf Anfrage der Zeitung erklärte, werden die Bauarbeiten voraussichtlich Ende April, Anfang Mai beginnen. Wenn alles wie geplant läuft, könnte dann Ende des Jahres 2020, Anfang 2021 der Neubau vollendet sein.